1. Home
  2. News
  3. US-Sängerin Tina Turner bekommt eine eigene Barbie-Puppe

Feiert das Leben der 82-Jährigen

US-Sängerin Tina Turner bekommt eine eigene Barbie-Puppe

US-Sängerin Tina Turner ist ab sofort als Spielzeug erhältlich. Hersteller Mattel hat die Rocklegende als Barbie-Puppe herausgebracht - und ehrt damit die Karriere und einen bestimmten Song der 82-Jährigen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Tina Turner wird eine besondere Ehre zuteil.
Tina Turner wird eine besondere Ehre zuteil. imago images/Future Image/gbrci

Eine besondere Ehrung für US-Sängerin Tina Turner (82). Der Spielzeughersteller Mattel hat am Donnerstag (13. Oktober) bekannt gegeben, dass er der Rocklegende eine eigene Barbie-Puppe widmet. Das Unternehmen würde damit die beispiellose Musikkarriere und den Weg der «Queen of Rock‹n›Roll» zelebrieren, heisst es auf der Webseite.

Puppe feiert Song «What's Love Got to Do With It»

Die Puppe feiert nicht nur Turners Karriere, sondern auch ihren Hit «What's Love Got to Do With It» (1984) von ihrem fünften Studioalbum «Private Dancer». Die Spielzeugversion der Sängerin trägt das Outfit, das Turner im Musikvideo dazu anhatte. Ein schwarzes, kurzes Lederkleid, eine Jeansjacke sowie High Heels. Für den Preis von 70 US-Dollar (rund 71 Euro) kann jeder eine kleine Tina Turner haben.

Der Song wurde die erste und einzige Nummer-eins-Single der Sängerin in den US-Charts, nachdem er 1984 veröffentlicht worden war. Bei den Grammys wurde sie dafür mit drei Preisen ausgezeichnet.

Mattel ist stolz auf die Barbie

«Barbie ist stolz darauf, die unvergleichliche Karriere der ‹Queen of Rock ›n‹ Roll› mit einer Tina-Turner-Barbie-Puppe zu ehren», teilte Mattel auf Instagram mit und fügte hinzu, dass «Sammler und Musikfans gleichermassen» die Musikikone mit der neuen Barbie feiern können.

Mit über 180 Millionen verkauften Tonträger gehört Tina Turner zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Welt. Die ursprünglich aus Tennessee stammende Musikerin lebt bereits seit über 20 Jahre in der Schweiz.

Von spot on news AG am 14. Oktober 2022 - 09:12 Uhr