1. Home
  2. News
  3. Yvonne Catterfeld hat eine ukrainische Familie bei sich aufgenommen

Hoffnung auf Sicherheit und Frieden

Yvonne Catterfeld hat eine ukrainische Familie bei sich aufgenommen

Sängerin Yvonne Catterfeld hat eine ukrainische Familie bei sich aufgenommen. Im Interview blickt die 43-Jährige auf ein «dunkles» Jahr zurück und verrät, warum sie sich nicht mehr so «sicher und wohl» fühlt, wie früher.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

2022 haben besonders die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine die Menschen erschüttert. Die Bilder der Bevölkerung, die unter dem Krieg leiden muss, haben auch Yvonne Catterfeld (43) nicht losgelassen. Dem wollte die Sängerin nicht mehr tatenlos zusehen, sie nahm eine ukrainische Familie bei sich zu Hause auf. Die negativen Veränderungen der Welt lösen auch bei ihr persönlich grosse Sorgen aus. «Heute sehe ich eine Situation, der ich nicht mehr vertrauen kann», blickt die Sängerin auf ein politisch «sehr anstrengendes und dunkles» Jahr zurück.

«Die Mama, die grosse Tochter und das kleine Mädchen sind im März geflohen und wohnen jetzt bei uns, der Papa ist noch in der Ukraine. Das sind wirklich ganz feine Menschen», berichtet Yvonne Catterfeld in der «Neuen Osnabrücker Zeitung» von ihren Mitbewohnern. Doch die unruhigen politischen Zeiten haben die Sängerin verunsichert. Auch das Leben in Deutschland würde immer schwerer werden. «Ich frag' mich, wie viele Rentner das schaffen. Früher habe ich mich sicher und wohlgefühlt, heute sehe ich eine Situation, der ich nicht mehr vertrauen kann. Alles wackelt und wankt», macht sich die 43-Jährige Sorgen.

Bei Yvonne Catterfeld wird Weihnachten gegrillt

Trotz der Bedenken lässt sich Catterfeld die Vorfreude auf die besinnliche Zeit nicht nehmen. Ab Oktober geht das Lebkuchen essen und Weihnachtsgeschenke kaufen bei der Sängerin schon los. Gefeiert wird mit der ganzen Familie und ihren ukrainischen Mitbewohnern. Um das Festessen dieses Jahr stressfreier zu gestalten, will die Schauspielerin auf eine Gans verzichten. «Jetzt grillen wir wieder - mein Papa steht draussen und brät Würste, dazu gibt es Sauerkraut und Kartoffelbrei», verrät Yvonne Catterfeld.

Von spot on news AG am 16. Dezember 2022 - 12:03 Uhr