1. Home
  2. People
  3. Lady Gagas Gucci-Coup: Einfach mörderisch gut!

Lady Gagas Gucci-Coup

Einfach mörderisch gut!

Jede Zeit hat ihre Helden. Die Heldin der Stunde heisst Stefani Germanotta alias Lady Gaga. In «House of Gucci» feiert sie die Dekadenz und lässt sie ihren Ex-Mann ermorden. Die Pop-Queen ist unzähmbar und auf inspirierende Art verrückt. Wie gaga ist diese Lady wirklich?

Lady Gaga

Verkörpert im Gucci-Film eine Ex-Frau mit mörderischen Absichten. Auch privat ist Lady Gaga eine vielschichtige Persönlichkeit. Hinter ihrer makelloser Fassade lauert eine zerbrechliche Seele.

ZVG

Egal, ob Stefani Joanne Angelina Germanotta, 35, auf ultrahohen Stilettos einer Limousine entsteigt oder mit zuckersüss-verwegenem Lächeln in einer Talkshow ihre tätowierten Arme präsentiert: Lady-Gaga-Momente überschwemmen seit Monaten die Medien. Es scheint, als würde sie uns bei jedem ihrer glamourösen Auftritte zurufen: «Hey, Leute, geniesst die Magie – wir können sie gerade gut gebrauchen!»

Nur wenige Stars haben die Gabe, uns auf der Bühne und der Leinwand mit ihrer Präsenz und Aura zu berühren. Lady Gaga (zwölf Grammys, ein Oscar für «A Star Is Born») könnte die Popkultur-Legende des 21. Jahrhunderts werden. Im Rampenlicht wirkt die Alleskönnerin oft kühl und exzentrisch. Es haftet ihr das Image einer überkandidelten Diva an. Legt sie ihre XXL-Sonnenbrille ab, offenbart sich hinter dem madonnenhaft geschminkten Gesicht ein reines Wesen. Die 155 Zentimeter grosse Persönlichkeit hat Bodenhaftung und stellt unmissverständlich klar, dass alle so sein dürfen, wie sie wollen: stark und überzeugend, aber auch fragil und verletzlich.

Mehr für dich
Lady Gaga und Adam Driver

Aus Liebe wird Hass: Lady Gaga verkörpert im Kino-Hit «House of Gucci» Jetset-Königin Patrizia Reggiani, die ihren Exmann Maurizio Gucci ermorden lässt.

Getty Images

Oft zeigt sie sich mit Mama Cynthia und Papa Joseph auf dem roten Teppich. Nun ist Lady Gaga wieder auf Oscar-Kurs. In Ridley Scotts Beziehungsdrama «House of Gucci» spielt sie Patrizia Gucci, die ihren Ex-Mann Maurizio 1995 von Auftragskillern ermorden liess. Es geht um Macht, Kontrolle, Verrat. Die Monsterrolle ist Lady Gaga auf den Leib geschneidert. «Ich sehe super anders aus», schwärmt sie im Interview mit der «Vogue», fasziniert von ihrem eigenen Image. Für «House of Gucci» lässt sich Lady Gaga die Haare dunkel färben («mit blonden Haaren hätte ich mich nicht italienisch genug gefühlt»), spricht neun Monate lang den Dialekt von Mailand und Florenz. Sie beginnt zu rauchen und zu fotografieren und fokussiert fast krankhaft aufs Thema Geld.

G_05678_RCLady Gaga stars as Patrizia Reggiani and Adam Driver as Maurizio Gucci in Ridley Scott’sHOUSE OF GUCCIA Metro Goldwyn Mayer Pictures filmPhoto credit: Fabio Lovino© 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Filmreif: Patrizia Reggiani (Lady Gaga) und Maurizio Gucci (Adam Driver) führen ein Leben auf der Überholspur.

© 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Partys, Palazzi, Paparazzi: Maurizio und Patrizia Gucci gehören in den 70er-Jahren zu den charismatischen Paaren der High Society. Von Acapulco bis St. Moritz schwelgen sie in einem Meer aus Luxus. Doch die Fassade beginnt zu bröckeln, es kommt zur Scheidung. Patrizias Unterhalt beschränkt sich auf das, was sie «eine Schüssel Linsen» nennt: 860 000 Dollar pro Jahr. Das schmeckt der eingeheirateten Jetsetterin nicht. Sie schmiedet einen teuflischen Plan. «Ich war fasziniert von der Reise dieser Frau, von all dem Glanz und der Traurigkeit», sagt Lady Gaga über Reggiani, die nach 18 Jahren Haft 2016 auf Bewährung freikam. Patrizia Reggiani, 72, liess vor dem Filmstart verlauten: «Es enttäuscht mich, dass sie nicht die Weitsicht und Sensibilität hatte, mich im Vorfeld zu treffen.»

HoG_FP_002_RC2Lady Gaga stars as Patrizia Reggiani in Ridley Scott’sHOUSE OF GUCCIA Metro Goldwyn Mayer Pictures filmPhoto credit: Courtesy of Metro Goldwyn Mayer Pictures Inc.© 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Lady Gaga über ihre Hauptrolle: «Ich hatte das Gefühl, dass ich der Wahrheit in dieser Geschichte nur gerecht werde, wenn ich das Geschehene selber analysiere. Niemand muss mir sagen, wer Patrizia Gucci war. Nicht einmal Patrizia Gucci selber.»

© 2021 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Auch dazu hat Lady Gaga eine klare Meinung: «Ich hatte das Gefühl, dass ich der Wahrheit in dieser Geschichte nur gerecht werde, wenn ich das Geschehene selber analysiere. Niemand muss mir sagen, wer Patrizia Gucci war. Nicht einmal Patrizia Gucci selber.» Lady Gaga verlor sich so sehr in der Tiefe dieser Figur, dass sie nach den Dreharbeiten psychologische Hilfe brauchte: «Ich hatte grosse Mühe mit der realen Welt.» Auf einem Spaziergang in Italien geriet sie in Panik: «Ich dachte, ich sei auf einem Filmset.»

Lady Gaga hat ein feines Gespür für Genderfragen und ist das beste Beispiel dafür, dass mutige Mädchen überallhin kommen, während es gute nur in den Himmel schaffen. «Ich will Frauen, die durch Schmerz Überlebensexpertinnen geworden sind, Respekt zollen. Und uns alle daran erinnern, wie gefährlich es ist, wenn verletzte Menschen Menschen verletzen.» Mit ihrem Partner Michael Polansky lebt sie in Los Angeles. 2021 wurden zwei ihrer französischen Bulldoggen gestohlen. Finderlohn: 500 000 Dollar! Die Geschäftsfrau, die zweimal verlobt war und allein mit einem veganen Eyeliner 100 Millionen Pfund pro Jahr umsetzt, ist Gründerin der Born this Way Foundation. Ihre Mission: die physische Gesundheit junger Menschen fördern, sie lehren, Mitgefühl zu zeigen, eine freundliche Welt aufbauen.

NEW YORK, NY - MAY 06:  Singer, songwriter and actress Lady Gaga is seen arriving to the 2019 Met Gala Celebrating Camp: Notes on Fashion at The Metropolitan Museum of Art on May 6, 2019 in New York City.  (Photo by Gilbert Carrasquillo/GC Images)

Schillernd, taff und unbezähmbar: Die Stilikone mit dem Image einer «divenhaften Schlampe» berührt mit ihrer Aura auf der Gesangsbühne ebenso, wie auf dem roten Teppich.

Getty Images

Wäre Lady Gaga nicht zum Leinwandmythos geworden, würde sie «als Kampfjournalistin die Welt verbessern». Von ihren katholischen Mitschülerinnen wurde die Tochter italoamerikanischer Eltern wegen ihrer Outfits verspottet. Als Studentin tanzte sie in New Yorker Clubs auf Bartischen, weil ihre Eltern sie nach dem Auszug finanziell nicht mehr unterstützen wollten. «Ich bin die Dinge immer pragmatisch angegangen», so die Rebellin, deren Künstlername eine Hommage an Freddie Mercury ist. Mit dem Song «Radio Ga Ga» küsste er die Entertainerin in ihr wach.

Was die frühe Berühmtheit ihrem Herzen und ihrem Geist angetan hat, darüber denkt Lady Gaga in letzter Zeit oft nach. «Heute liebe ich es, wie mich die Öffentlichkeit seit bald zwei Jahrzehnten anbetet, egal, ob ich singe, schauspielere oder auf einem roten Teppich spazieren gehe.» Kürzlich liess sie verlauten, dass sie sich mit 35 Jahren alt fühle. Die Zweifel passen nicht wirklich ins Selbstbewusstseins-Karma der Überfliegerin. Es beweist aber, dass auch Stars vom Kaliber einer Lady Gaga nur Menschen sind.

Von Caroline Micaela Hauger am 4. Dezember 2021 - 08:00 Uhr
Mehr für dich