1. Home
  2. People
  3. Sven Epiney, Reto Hanselmann, Adela Smajic und Co. über neue Corona-Massnahmen

Prominente über Corona-Lockerungen

Geht ihr jetzt clubben, liebe VIPs?

Nachdem der Bundesrat diese Woche entschieden hat, dass wir ab kommenden Samstag wieder durch Clubs ziehen dürfen und im Freien keine Maske mehr brauchen, ist die Euphorie gross. Prominente wie Sven Epiney, Michael Graber, Adela Smajic und Mirjam Jäger verraten, worauf sie sich jetzt am meisten freuen.

Zum zehnjährigen Liebesjubiläum: Sven Epiney und Michael Graber im Pärchen-Check

Michael Graber (links) und Sven Epiney wissen schon gar nicht mehr, wie sich Partys anfühlen.

Brightcove

Keine Homeoffice-Pflicht mehr, Clubs, die ihre Türen wieder öffnen dürfen und keine Maskenpflicht mehr im Freien. Der Bundesrat hat gestern Mittwoch neue Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie kommuniziert. Wer ein Covid-Zertifikat hat, darf schon ab kommendem Wochenende tanzen gehen und feiern.

Wir haben bei Prominenten nachgefragt, worauf sie sich nun am meisten freuen, ob sie nun clubben gehen und ob sie überhaupt bereits ein Covid-Zertifikat haben. 

Mirjam Jäger freut sich auf eine Schifffahrt ohne Maske

Mimi Jäger Xplory X

Mirjam Jäger mit ihren Söhnen Louie (links) und Jay.

Instagram / mirjamjaeger
Mehr für dich

In den Club wird Mirjam Jäger noch nicht gehen. Das zweifache Mami freut sich derweil auf etwas anderes: «Auf die erste Schifffahrt auf dem Aussendeck ohne Maske.» Die Ex-Freestylerin bekommt morgen Freitag ihre zweite Impfung verabreicht. «Die App habe ich schon runtergeladen. Ich finde das eine tolle Sache und hoffe, dass viele Event-Veranstalter davon Gebrauch machen werden. Das Sicherheitsgefühl wird mit Gebrauch des Zertifikates definitiv erhöht.»

Sven Epiney und Michael Graber freuen sich über die Lockerungen

Sven Epiney mit Freund Michael Graber, Bad Ragaz, 2021

Sven Epiney (hinten) und Michael Graber machen gerade Ferien auf Mallorca.

Amanda Nikolic

SRF-Mann Sven Epiney (hinten) und sein zukünftiger Mann Michael Graber weilen zurzeit zwar gerade auf Mallorca. Die beiden freuen sich aber riesig über die Lockerungen des Bundesrates, zumal beide betonen, dass sie fast nicht mehr wissen, wie sich feiern anfühlt. «Wir finden es toll, dass wir wieder mehr Leute privat treffen dürfen und weniger Einschränkungen haben», sagen die Männer unisono und doppeln einen Satz nach, der wie ein Versprechen klingt: «Unsere letzte 'Made in the 90s'-Party im Kaufleuten ist schon sehr lange her. Wir werden aber sicher bald wieder an der ein oder anderen Party anzutreffen sein und wer weiss, vielleicht überraschen wir sogar mit eigenen neuen Partys!»  

Natascha Beller würde sich eigentlich über den Wasserpark freuen

Natascha Beller, Filmregiesseurin

Natascha Beller packt gerade die Koffer für einen Sommer in Deutschland.

Geri Born

Die Filmemacherin Natascha Beller ist eine Wasserratte und freut sich deswegen theoretisch darüber, dass nebst den Clubs auch die Wasserparks wieder aufmachen dürfen. «Ich mochte clubben gehen noch nie, dafür liebe ich Wasserparks! Ein Covidzertifikat hab ich auch schon. Theoretisch wäre also klar, wo ich am Samstag zu finden wäre.» Bloss: «Nun steht mir aber der Job im Weg. Ich ziehe gerade nach Deutschland, wo ich den Sommer über eine Sitcom drehen werde.»

Jason Brügger will noch nicht clubben

Jason Brügger mit seinen Haustieren Mops Bombo, neuer Mops, Gepetto und Pauli Oktober 2019

Jason Brügger wartet noch mit Clubbing.

ZVG

Jason Brügger freut sich am meisten darüber, dass im Freien die Maskenpflicht entfällt. Weil er nahe der Grenzen nach Deutschland und Frankreich wohnt, wird er das Covid-Zertifikat runterladen. Nur in Sachen Clubbing geht es der Künstler ruhig an: «Ich will noch nicht in die Clubs. Ich werde die Situation zuerst einfach mal beobachten und etwas abwarten.»

Dina Rossi will auch (noch) nicht clubben

Dina Rossi, Bachelorette, 2021

Dina Rossi ist zurzeit in Italien.

Paul Seewer

Dina Rossi weilt zurzeit in Italien in den Ferien. Clubben würde sie aber auch dann nicht, wenn sie daheim wäre. «Ich habe da nicht so Lust drauf. Ausserdem ist jetzt Sommer und da finde ich Apéros draussen viel cooler.» Die Bachelorette ist bereits einmal geimpft. «Sobald ich Anfang Juli die zweite Impfung bekommen habe, werde ich das Zertifikat runterladen. Ich finde das eine gute Sache.»

Jontsch wagt ein Tänzchen

Promi-Dinner mit Jonathan Jontsch Schächter 003

Jonathan «Jontsch» Schächter freut es, dass die Clubs wieder aufmachen.

Adrian Bretscher

Jonathan «Jontsch» Schächter schaut vorfreudig aufs kommende Wochenende. «Klar werde ich am Samstag auf ein kleines Tänzli im Club vorbeischauen. Ich freue mich wahnsinnig darauf, Menschen wieder aus weniger als anderthalb Meter in die Augen schauen zu dürfen.» Und: «Ich gehöre zu den Doppeltgeimpften und bin daher stolzer Besitzer eines COVID-Zertifikats. Ich finde es eine gute Sache, da dies der solidarische Weg zurück ins normale Leben ist und ich den Ärzten und Experten unseres Landes vollends vertraue.»

Adela Smajic will keine Superspreader-Events

Adela Smajic Frisuren

Adela Smajic freut sich vor allem auf Restaurantbesuche.

instagram.com/adela.smajic

Wer dachte, dass er dieses Wochenende Adela Smajic auf dem Dancefloor begegnen wird, irrt sich. Die Ex-Bachelorette und TV-Moderatorin sagt über sich selber, dass sie keine Clubgängerin ist. Dafür freut sie sich um so mehr über die Lockerungen im Gastro-Bereich: «Man kann jetzt endlich wieder Geburtstage und gute Neuigkeiten mit allen teilen und feiern.» Auch wenn sie selber kein «Partyfüdli» ist, freut sich Adela für die Jungen, dass die Clubs wieder aufgehen. Und: «In Anbetracht der Lockerungen ohne Zertifikat letztes Jahr, finde ich die aktuelle Variante besser. Jetzt können wir Superspreading-Events verhindern.»

Reto Hanselmann will endlich wieder andere Welten kreieren

Reto Hanselmann gibt tiefe Einblicke

Reto Hanselmann hat schon fast nicht mehr daran geglaubt, dass das Nachtleben reaktiviert wird. 

Brightcove

Als IT-Boy und Partyveranstalter ist Reto Hanselmann ganz aus dem Häuschen. «Ich kann es kaum glauben, dass wir endlich wieder feiern können.» Für ihn selber bedeuten die Lockerungen, dass er endlich wieder aus dem Vollen schöpfen kann. «Ich habe während Corona viel Kreativarbeit geleistet. Nun freue ich mich, dass ich bald wieder mit Partys wie dem Oktoberfest, der 'Made in the 90ies'-Party, meiner berühmten Halloween-Party und bald auch mit neuen Sachen an den Start gehen kann.» Hanselmann wird beim Gedanken, dass er endlich wieder andere Welten für Feierwütige kreieren kann, ganz warm ums Herz. Selber freut er sich auch als Partygast wieder in den Ausgang zu gehen: «Das gehört genau so zu meinem Job!»

Eli Simic würde auch ohne Corona nicht in den Club

Eli Simic

Eli Simic ist nicht geimpft.

Instagram/eli_simic

Eli Simic weiss genau, worüber sie sich am meisten freut. «Endlich fällt im Freien die Maskenpflicht. Es ist heiss, es ist stickig und einfach nur mühsam. Die Maske geht mir schon lange auf den Sack.» In Sachen Clubbing siehts die alleinerziehende Bachelorette realistisch und pragmatisch: «Ich würde auch ohne Corona nicht in den Club.» Die Ostschweizerin mit serbischen Wurzeln hat noch kein Covid-Zertifikat und ist auch nicht geimpft. «Ich gehöre damit wohl bald zur Rarität, aber das ist auch gut», sagt Eli und lacht.

Von Maja Zivadinovic am 25.06.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer