1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Sie dokumentierte ihren Leidensweg : 12-jährige Instagrammerin Lana Sander stirbt an Krebs

Lana dokumentierte ihren Leidensweg

12-jährige Instagrammerin stirbt an Krebs

Seit einem Jahr liess sie die Öffentlichkeit via Instagram an ihrem Kampf gegen die Leukämie teilhaben. Nun starb Lana Sander mit zwölf Jahren an der Krankheit. Ihre Mutter und tausende Wegbegleiter verabschieden sich mit rührenden Worten.

Lana Sander

Die 12-jährige Lana Sander blieb bis zum Schluss voller Hoffnung und Kampfgeist.

instagram/Julia Sander

Über 100'000 Menschen verfolgten und unterstützten Lana Sander, 12, auf ihrem Weg im Kampf gegen den Blutkrebs Leukämie, welchen sie und ihre Mutter Julia auf Instagram dokumentierten. Nun hat Lana Sander diesen Kampf verloren, wie ihre Mutter mit dem neusten Post bekanntgab. «Lana hat gestern um 17:32 die Augen für immer zugemacht!»

Weiter schreibt sie: «Es ist ein unfassbar schlimmer Schmerz, sagen zu müssen, ‹ich habe ein Sternenkind›. Mein Lebenssinn wurde mir rausgerissen, jedoch in eine bessere Welt ! Lana mein schönster Engel, meine Liebe zu dir reicht über alle Leben hinaus! Die einzige Freude ist der Tag, an dem wir uns wieder sehen.»

Mehr für dich

In über 20’000 Kommentaren nehmen die Menschen Abschied von Lana, darunter auch Rapperin Loredana, welche das Mädchen seit einiger Zeit online unterstützte. Sie schreibt: «Ruhe in Frieden» und versieht ihren Kommentar mit vielen Herzen. Und Sänger Pietro Lombardi postet in seiner Instagram-Story ein Video der 12-Jährigen, auf dem sie singt. «Ruhe in Frieden, du wunderschöner Engel», beschriftet er seinen Beitrag.

Lana Sander

Auf dem Instagram-Kanal «lanas.live» folgen der 12-jährigen Lana Sander über 100'000 Menschen. 

instagram/Julia Sander

Lana Sander berührte die Menschen mit ihrem schonungslos offenen Umgang mit ihrer Krankheit, welche bei ihr mit neun Jahren diagnostiziert wurde – und mit ihrem Kämpferherz. Schon etliche Therapien, Operation und Aufenthalte auf der Intensivstation musste sie über sich ergehen lassen.

Dennoch verlor sie nie die Hoffnung und dachte selbst in den schwierigen Momenten noch an andere Kinder: «Gleichzeitig denke ich an die anderen Kinder und mir tut es leid, dass sie das auch durchmachen müssen! Ich wünsche jedem Kind auf dieser Welt ganz viel Kraft und noch mehr Gesundheit», schreibt sie noch im Februar.

Bis zuletzt nie die Hoffnung und den Glauben verloren

Zuerst schien es, als hätte das Mädchen den Krebs besiegt, doch vor einer Woche meldete sie sich dann mit der traurigen Nachricht, dass der Krebs zurück sei. Der erste Schock sei vorbei und ihr Kämpferherz wieder auf 100 Prozent. «Die Ärzte sagen es gibt nichts mehr was mir helfen kann. Wir geben die Hoffnung nicht auf! Ich will leben und werde weiter kämpfen.»

Das wird Lana nun in den Herzen ihrer Mutter, ihrer Freunde und vieler Wegbegleiter. Die deutsche Knochenmarkspenderdatei «DKMS», mit der Lana Sander zusammenarbeitete, um Menschen zur Stammzellspende zu motivieren, schreibt auf Instagram: «Dein Kampf war nicht umsonst. Wegen dir haben sich über 11'000 Menschen als Stammzellspender registriert.»

In der Schweiz ist das via das nationale Register für Blutstammzellspender möglich. Bei Kindern sind Leukämien die häufigste Krebsart: knapp ein Drittel aller krebskranken Kinder leidet unter Blutkrebs. Laut der neusten Statistik des Bundes starben hierzulande zwischen 2013 und 2017 jährlich etwa 23 Kinder an Leukämie.

Von svb am 20.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer