1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Schlagersängerin Andrea Berg über Sport, Ehe und Sexyness

Schlagerstar über Sport, Ehe und Sexyness

Andrea Berg: «Ich trage das, worauf ich Lust habe»

Sie ist schon fast ein Schlager-Urgestein: Seit bald 30 Jahren singt und tanzt Andrea Berg auf der Bühne. Anlässlich ihrer neuen Tour gibt die deutsche Sängerin wieder einmal ein ausführliches Interview. Darin verrät sie, was ihr Liebesgeheimnis ist, wie sie sich mit 53 Jahren fit hält und warum sie sich trotz Kritik gerne sexy kleidet.

Placeholder

Seit bald 30 Jahren begeistert Andrea Berg die Schlagerfans.

Imago

Schlagersängerin Andrea Berg reist derzeit mit ihrer «Mosaik»-Tournee durch Deutschland. Am Samstag war sie in der SAP-Arena in Mannheim zu Gast und riss mit ihrer Performance das Publikum mit. Ins Auge stachen dabei auch ihre knappen Bühnen-Outfits.

Auf ihren aktuellen Konzerten präsentiert sich die 53-Jährige etwa im kurzen Metallic-Kleid und goldenen Schnürstiefeln. In einem anderen Teil der Show singt Berg in einem bodenlangen, grasgrünen Kleid mit hohem Beinschlitz und viel durchscheinendem Stoff. Dass Looks wie diese manchen zu freizügig sind, lässt die Entertainerin kalt, wie sie im Interview mit «Sonntagsblick» erklärt.

Placeholder

Andrea Berg mag es auf der Bühne gerne funkelnd und glitzernd. Die Schlagersängerin hat auch kein Problem damit, viel Haut zu zeigen.

Imago
Mehr für dich

«Ich fühle mich auch mit 53 noch sexy»

«Man kann es nie jedem recht machen», verteidigt sich Berg und erklärt, worauf es ihr bei ihren Bühnen-Outfits ankommt: «Mir ist es wichtig, dass ich mich in meinen Klamotten wohlfühle und ich voll und ganz hinter dem stehen kann.» Zudem sei es ihr wichtig, dass sie damit andere Frauen über fünfzig inspirieren könne. «Denn auch mit 53 fühle ich mich noch sexy und trage das, worauf ich Lust habe», sagt sie selbstbewusst.

Seit bald 30 Jahren rockt Berg die Bühne und wird nicht müde, auf Tournee zu gehen. «Ich liebe es, vor den Menschen zu stehen. Mir kommen die Konzerte nie lang vor.» Es sei die Energie, die sie antreibe und trage, so Berg. Die nötige Kondition, um bei ihren Konzerten eine Topleistung abzuliefern, erreicht die Sängerin mithilfe von gezieltem Training. «Sechs Wochen vor Tourstart gehe ich täglich eine Stunde auf den Crosstrainer», verrät sie.

Placeholder

Entertainerin Andrea Berg hält ihren Körper mit dem Crosstrainer in Form.

Imago

«Man muss nicht ständig alles gemeinsam machen»

Auch privat läuft es für die 53-Jährige. Seit 13 Jahren ist sie mit Hotelier und Fussballfunktionär Uli Ferber verheiratet. Danach gefragt, was ihr Liebesgeheimnis sei, sagt Berg: «Wir hatten einen gemeinsamen Reifeprozess, gemeinsame Aufgaben und wir ziehen mit unseren Projekten am selben Strang, mit meiner Musik, aber auch mit unserem Hotel Sonnendorf in meinem Heimatort Aspach.»

Sie fände es schlimm, wenn sie von Paaren höre, dass sich das Gegenüber überhaupt nicht für das Erlebte interessiere, schimpft die Schlagersängerin und verrät sogleich, was stattdessen ihre Vorstellung einer glücklichen Beziehung ist: «Man muss nicht ständig alles gemeinsam machen, jedoch sollte man sich für das Erlebte des anderen bedingungslos interessieren. Ein schöner Moment, den man alleine erlebt, ist nur halb so schön.»

Von Sarah Huber am 26.01.2020
Mehr für dich