1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Ariana Grande: Die Sängerin betäubte ihren Schmerz mit Alkohol

Kaum noch Erinnerungen an schwierige Zeit

Ariana Grande betäubte ihren Schmerz mit Alkohol

Sängerin Ariana Grande hat in den vergangenen zwei Jahren keine leichte Zeit durchgemacht. In einem Interview offenbart die US-Amerikanerin nun, wie sehr sie unter dem Terroranschlag in Manchester sowie dem plötzlichen Tod ihres Ex-Freundes Mac Miller gelitten hat.

NEW YORK, NY - DECEMBER 06:  Singer/songwriter Ariana Grande attends the Billboard's 13th Annual Women in Music event at Pier 36 on December 6, 2018 in New York City.  (Photo by Jim Spellman/WireImage)

Auf der Bühne gibt Ariana Grande die perfekte Entertainerin. In ihr drin siehts anders aus.

WireImage

Über zwei Jahre nach dem Terroranschlag auf ihr Konzert in Manchester mit 23 Toten findet Ariana Grande, 26, erneut die Kraft, darüber zu sprechen. In der August-Ausgabe der US-amerikanischen «Vogue» offenbart die Sängerin, wie sehr ihr dieser Rückschlag zu schaffen machte. Der Schmerz war umso schlimmer, weil sie in der Zeit danach weitere Schicksalsschläge erlitten hat. Dazu zählt auch der unerwartete Tod ihres Ex-Freundes Mac Miller, †26.

Dieser wurde am 7. September 2018 in seinem Haus in Studio City, einem Stadtteil von Los Angeles, tot aufgefunden. Der Rapper starb an einer Überdosis Drogen, Schmerzmitteln und Alkohol. Der frühe Tod ihres Ex-Geliebten hat Grande sehr getroffen.

Mac Miller

Rapper Mac Miller starb im Alter von nur 26 Jahren. Von 2016 bis im Mai 2018 war er mit Ariana Grande liiert.

Dukas

Sie trank viel Alkohol in dieser schweren Zeit

Wenn Grande an diese Zeit zurückdenkt, fällt es ihr noch immer schwer, über die Geschehnisse zu sprechen. Nicht nur der Schmerz hat ihre Erinnerungen getrübt, sondern auch der grosse Alkoholkonsum, wie sie jetzt in der «Vogue» zugibt: «Erstens, weil ich so betrunken war. Zweitens, weil ich so traurig war.»

«Ich liebte ihn, aber ich kannte ihn nicht»

Auch in ihrer neuen Liebe mit Comedian Pete Davidson, 25, fand sie damals nicht lange Halt. Die Beziehung sei zwar nach eine «wundervolle Ablenkung» gewesen, so Grande. Letztendlich war es nur eine Blitzbeziehung.

Im Mai 2018 machten die Popsängerin und der Komiker ihre Liebe offiziell. Nur einen Monat später gaben sie ihre Verlobung bekannt, die sie dann kurz nach Mac Millers Tod wieder platzen liessen. Im Oktober waren sie bereits kein Paar mehr. Über ihre Liebesbeziehung zu Davidson, sagt Grande heute: «Es war leichtfertig und lustig und verrückt und höchst unrealistisch. Ich liebte ihn, aber kannte ihn nicht.»

Ariana Grande und Pete Davidson

Ihre Liebe war von kurzer Dauer: Sängerin Ariana Grande und Komiker Pete Davidson waren nur fünf Monate zusammen.

imago/ZUMA Press

Ihr im Februar erschienenes Album «Thank U, Next» sieht Grande rückblickend als Mittel zur Selbstheilung an. Ohne jegliche Ablenkungen habe sie sich «mit all dem Zeug» auseinandergesetzt und es genutzt, um zu heilen, sagt sie.

Von Sarah Huber am 10. Juli 2019