1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Barack Obama verbrachte die Quarantäne mit Malias Freund

«Ich wollte ihn nicht mögen»

Barack Obama verbrachte die Quarantäne mit Malias Freund

Anfangs Jahr gingen Michelle und Barack Obama noch davon aus, das Haus für sich zu haben. Doch 2020 kam alles anders als erwartet. Anstatt zu zweit, lebten die Obamas plötzlich zu fünft unter einem Dach. Wegen der Corona-Krise schlossen die Universitäten der Töchter Malia und Sasha. Und mit Malia hat sich gleich noch deren Freund beim Ex-Präsidenten einquartiert.

Barack Obama

Malias Freund verbrachte während der Quarantäne einige Wochen im Hause Obama.

Tribune News Service via Getty I

Das war wohl eine ziemliche Umstellung für Barack Obama, 59, und seine Frau Michelle, 56: Während sie sich erst gerade daran gewöhnt hatten, dass ihre beiden Töchter ausgeflogen sind, kehrten sie auch schon wieder nach Hause zurück. Wegen der Corona-Pandemie schlossen die Universitäten von Malia, 22, und Sasha, 19, ihre Tore – studiert wurde fortan von zu Hause aus.

Im Gespräch mit Talk-Masterin Ellen DeGeneres, 62, witzelte Michelle Obama im März: «Es ist, als ob die Götter mich bestrafen wollen und uns die beiden wieder zurück geschickt haben.» Die zweifache Mutter gab aber auch zu, sehr glücklich zu sein, dass die ganze Familie beisammen ist.

Barack Obama, Michelle Obama, Sasha, Malia

Während der Corona-Zeit war Familie Obama plötzlich wieder unter einem Dach vereint.

Instagram / Michelle Obama
Mehr für dich

Wie Barack Obama nun im Podcast von Journalist Bill Simmons, 51, verriet, waren sie aber nicht die ganze Zeit zu viert unter einem Dach, sondern teilweise gar zu fünft. Malias Freund Rory Farquharson verbrachte seine Quarantäne bei den Obamas.

Ein wunderbarer junger Mann

Er habe einen Job in den USA angenommen und sei daher aus England angereist. Zur Sicherheit musste er sich in Amerika erstmal in Quarantäne begeben. Die Obamas boten ihm Unterschlupf. 

Zu Beginn führte das bei Barack offenbar zu gemischten Gefühlen. Im Interview bezeichnet er Rory als «wunderbaren jungen Mann», führt aber schmunzelnd an: «Eigentlich wollte ich ihn erst nicht mögen, aber er ist ein guter Junge.»

Barack Obama, Malia

Barack Obama liess den Freund seiner Tochter Malia bei sich wohnen.

Getty Images

Beeindruckt hat ihn Malias Freund vor allem mit seinem grossen Appetit: «Was junge Männer alles essen können», staunt der ehemalige Präsident. Seine Rechnung für Lebensmittel sei während Rorys Besuch um rund 30 Prozent gestiegen.

Malias Freund ist der Sohn eines Londoner Bankers. Er und die ehemalige First Daughter lernten sich während des Studiums in Harvard kennen und sollen bereits seit 2017 ein Paar sein.

Von Fabienne Eichelberger am 19.12.2020
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer