1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Bruce Willis ist nach Schockdiagnose der Aphasie-Erkrankung wieder auf ersten Bilder zu sehen

Nach Schockdiagnose

Bruce Willis ist wieder auf ersten Bilder zu sehen

Es war ein grosser Schock, als die tragischen Neuigkeiten von Bruce Willis' Erkrankung an Aphasie bekannt wurden. Umso schöner ist es nun zu sehen, wie seine Familie hinter ihm steht und seine Ehefrau bereits wieder erste Bilder mit ihm veröffentlichte.

Bruce Willis

Bruce Willis ist nach seiner Schockdiagnose wieder auf ersten Bildern zu sehen.

imago images/UPI Photo

Es mussten schwierige Tage für die Action-Ikone Bruce Willis (67) und seine Angehörigen gewesen sein, als der Schauspieler mit der Krankheit Aphasie diagnostiziert wurde und somit aus gesundheitlichen Gründen zu einem Karriereende gezwungen wurde. Bei diesem Schicksalsschlag blitzt jedoch auch etwas winziges Schönes zwischen den dunklen Wolken hervor – seine Familie steht voll und ganz hinter dem 67-Jährigen und unterstützt ihn mit viel Liebe und Kraft.

Mehr für dich
 
 
 
 

Eine Zuneigung, die Willis in seiner derzeitigen Situation wohl mehr als nur gut gebrauchen kann sowie zu schätzen weiss, sodass ihm sogar ein Lachen ins Gesicht gezaubert werden kann. Denn am vergangenen Donnerstag veröffentlichte die Ehefrau des «Stirb langsam»-Stars, Emma Heming-Willis (43), wieder erste Bilder seit der Bekanntgabe der Diagnose mit ihm auf Instagram.

«Mama und Papa in ihrem liebsten Lebensraum», so Emma Heming-Willis unter den Fotos, auf denen sich die beiden innig in die Augen blicken und ein Gefühl der Geborgenheit verleihen. Des Weiteren erwähnt Heming-Willis mit einem Hashtag das englische Wort «offthegrid», was so viel bedeutet wie «untergetaucht». Eine Auszeit an einem Lieblingsort also, welche die Familie sicherlich mehr als nötig hat.

 

Eine Auszeit nach Schockdiagnose

Der US-amerikanische Schauspieler hatte es in den vergangenen Tagen schliesslich alles andere als einfach. Es wurde ihm praktisch keine Wahl gelassen als damit aufzuhören, was er mit grösster Leidenschaft vollbrachte – das Schauspiel. 

«Mit den tollen Unterstützern von Bruce wollen wir als Familie teilen, dass unser geliebter Bruce mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat und kürzlich eine Aphasie diagnostiziert wurde, die seine kognitiven Fähigkeiten beeinflusst», schrieb seine Tochter Rumer Willis (33) damals auf Instagram und bestätigte die tragischen Neuigkeiten über die Krankheitsdiagnose ihres Vaters.

 

Dass er somit mit 67 Jahren zu seinem Karriereende gezwungen wird, damit hätte wohl niemand rechnen wollen. Nichtsdestotrotz dürfen sich seine Fans noch auf letzte Filme freuen, die in kommender Zeit erscheinen werden.

Von nsj am 8. April 2022 - 12:33 Uhr
Mehr für dich