1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Chloé Zhao und ihr «Nomadland» räumen bei den Oscars ab

«Beste Regie» und «Bester Film»

Chloé Zhao und ihr «Nomadland» räumen bei den Oscars ab

Chloé Zhao und ihr Film «Nomadland» gingen als Favoriten der Academy Awards ins Rennen. Beide wurden ihrer Rolle mehr als gerecht.

Chloé Zhaos

Chloé Zhaos Film «Nomadland» sahnte drei der bedeutendsten Preise des Abends ab.

A.M.P.A.S./Getty

Erstaunlich früh wurde dieses Jahr der Oscar für die «Beste Regie» verliehen. Dementsprechend früh wurde Geschichte geschrieben: «Parasite»-Regisseur Bong Joon-ho, 51, verkündete Chloé Zhao, 39, als Gewinnerin für ihren Film «Nomadland». Erstmals ging damit der Preis in dieser wichtigen Kategorie an eine Asiatin – und erst zum zweiten Mal überhaupt an eine Frau.

Noch grösser war die Überraschung, dass die 93. Academy Awards nicht mit – wie sonst üblich –dem Preis für den «Besten Film» abschlossen. Der wurde dieses Jahr schon vor den beiden Auszeichnungen für die Hauptdarsteller*innen verliehen und ging an Favorit «Nomadland». Der Film wurde unter anderem auch von Hauptdarstellerin Frances McDormand, 63, produziert, die direkt im Anschluss gleich noch einmal auf die Bühne als «Beste Hauptdarstellerin» durfte – somit gingen drei der «Big Five»-Oscars an «Nomadland».

Drehbuch-Oscars an Emerald Fennell

Bei den Drehbuch-Oscars hatte Emerald Fennell, 35, die grosse Ehre, den ersten Goldjungen des Abends für «Promising Young Woman» abzuräumen. Sie setzte sich in der Kategorie «Bestes Originaldrehbuch» unter anderem gegen Aaron Sorkin, 59, («The Trial of the Chicago 7») durch.

Mehr für dich

Es folgte sogleich auch die Kategorie «Das beste adaptierte Drehbuch», bei der Christopher Hampton, 75, und Florian Zeller, 41 triumphieren konnten. Sie hatten das Skript zu «The Father» mit Anthony Hopkins, 83 verfasst und verwiesen etwa Sacha Baron Cohen, 49, («Borat Anschluss Moviefilm») und Favoritin Chloé Zhao («Nomadland») auf die Plätze.

Von spot am 26.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer