1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Andere Promis vermarkten ihre Kids: Collien Ulmen-Fernandes will keine Influencer-Tochter

Andere Promis vermarkten ihre Kids

Collien Ulmen-Fernandes will keine Influencer-Tochter

Sie hält ihre Tochter strikt aus dem Rampenlicht raus. Doch nun scheint diese selbst die Öffentlichkeit zu suchen. Collien Ulmen-Fernandes' Tochter äusserte den Wunsch, Influencerin zu werden – was ihr die Schauspielerin nun unbedingt ausreden will. Andere Promi-Eltern haben mit diesem Berufswunsch weniger Mühe: Sie machen bereits ihre Kleinkinder zu Social-Media-Stars.

Collien Ulmen-Fernandes

Collien Ulmen-Fernandes versucht, ihre Tochter davon abzubringen, Influencerin zu werden.

imago images/Stephan Wallocha

«Wenn ich mir eine Sache wünschen kann, dann wäre es doch, dass meine Tochter nicht hauptberuflich später Lippenstifte in die Kamera hält», sagt Collien Ulmen-Fernandes, 39, im Gespräch mit «rtl.de». Damit meint sie, ihre Tochter soll auf keinen Fall Influencerin werden.

Doch genau das scheint die 9-Jährige momentan im Sinn zu haben. Collien erzählt nämlich: «Neulich hat sie mir eine Frau gezeigt und gesagt ‹Du Mama, die zeigt einen immer die neuesten Handtaschen›.» Auf ihre Frage, was die Frau denn sonst noch mache, habe die Tochter begeistert geantwortet: «Manchmal macht sie auch Lippenstifte. Das find ich super, das will ich später auch mal machen.»

Mehr für dich

 

Collien Ulmen-Fernandes, Christian Ulmen

Collien Ulmen-Fernandes und Christian Ulmen halten ihre Tochter strikt aus der Öffentlichkeit raus.

imago images/Eventpress

Ein ziemlicher Schock für die Schauspielerin, die ihr Kind strikt aus der Öffentlichkeit raushält. Sie habe versucht, Gegensteuer zu geben, indem sie die Tochter fragte: «Möchtest du nicht lieber jemand sein, der was Tolles erfindet, der der Menschheit wirklich weiterhilft?»

Promi-Status bringt Problematik mit sich

Collien ist allerdings klar, dass sie als Mutter ihr Kind nur bedingt beeinflussen kann – «weil die Kinder sich natürlich vor allem an Gleichaltrigen orientieren», wie sie sagt.

Auch dass sie und ihr Partner Christian Ulmen, 45, beide im Rampenlicht stehen, bringe eine gewisse Problematik mit sich: «Sie bekommt mit, dass Mama auf die Malediven fliegt zum Drehen und denkt dann, Schauspielerei funktioniert so», sagt Ulmen-Fernandes und ergänzt: «Von ihren Eltern bekommt sie das von der Sonnenseite mit.» Das sei aber einfach nicht die Realität in dieser Branche und das versuche sie ihr immer wieder zu verklickern.

US-Stars machen Nachwuchs zu Mini-Influencern

Im Gegensatz zu Collien Ulmen-Fernandes haben andere Stars überhaupt kein Problem damit, wenn ihre Kids auf Social Media aktiv sind. Vor allem US-Promis machen ihren Nachwuchs ganz bewusst zu Mini-Influencer. Und das meist in einem Alter, in dem sich die Kids noch nicht selbst aktiv für oder gegen eine Influencer-Karriere entscheiden können.

Zu den erfolgreichsten Kids auf Social Media zählt etwa die 2-jährige Kulture, die Tochter von Rapperin Cardi B, 28. Sie hat auf Instagram 1.8 Millionen Follower. Ihre Beschreibung lautet: «Hey Freunde. Kultures offizielle Seite. Ich mag alles rosa. Verwöhnt. Diese Seite wird von meiner Mama verwaltet.»

Auch Serena Williams, 39, hat für ihre Tochter Alexis Olympia Ohanian Jr., 3, einen eigenen Instagram-Account eingerichtet. 619'000 Menschen beobachten die Kleine regelmässig, wie sie den Tennisschläger schwingt, bastelt oder Klavier spielt.

Weitere Mini-Influencer sind zum Beispiel Boomer Phelps, 5, der Sohn des ehemaligen Profi-Schwimmers Michael Phelps, 35, mit 575'000 Follower und Sire Jackson, 8, der Sohn von Rapper 50 Cent, 45, mit vergleichsweise bescheidenen 84'000 Followern.

Deutsche Teenies eifern ihren Eltern nach

Auch Deutsche Promi-Kinder drängen ins Scheinwerferlicht von Social Media und sind als Influencer tätig. Allerdings sind sie bereits in einem Alter, in dem sie ihren Account selber bewirtschaften können und vor allem selbständig entscheiden, was und wieviel sie von sich preisgeben – wobei einige «dank» ihrer Eltern bereits einen Reality-TV-Background haben.

Davina, 18, und Shania, 16, Geiss kennt man bereits aus der RTL2-Sendung «Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie». Ihren luxuriösen Lifestyle präsentiert Shania 430'000 Followern, Davina 293'000 Followern. Ebenfalls Reality-TV-Erfahrung hat Joelina Karabas, 22, die Tochter von Danni Büchner, 43. Sie eifert nun ihrer Mutter nach, setzt auf Body-Positivity und tut das, wovon Collien Ulmen-Fernandes' Tochter träumt: Sie vermarktet unter anderem Lippenstifte.

Von fei am 17. Juni 2021 - 12:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer