1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Dschungelcamp-Arzt Dr. Bob bangt um sein Haus wegen Buschfeuer

Buschfeuer-Drama in Australien

Dschungelcamp-Arzt Dr. Bob bangt um sein Haus

Am Freitagabend begeben sich wieder Prominente in die Tiefen des australischen Dschungels. Ab dann darf auch der beliebte Dschungelcamp-Arzt Dr. Bob nicht fehlen. Doch wenn die Show startet, dürfte der Spassmacher ganz andere Sorgen haben. Sein Haus droht von den tobenden Buschbränden verschlungen zu werden.

Placeholder

Ist den TV-Zuschauern als Dr. Bob bekannt: Bob McCarron.

TVNOW

Seit Wochen wüten verheerende Buschfeuer in weiten Teilen Australiens. 24 Menschen kamen in den Flammen ums Leben, bis jetzt wurde eine Fläche zerstört, die weitaus grösser ist als die Schweiz. Während Anwohner um ihre Existenz bangen und Feuerwehrleute tagelang unermüdlich gegen die Brände ankämpfen, bereitet sich der deutsche Privatsender RTL auf eine weitere Staffel des Erfolgsformats «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» vor.

 

«Vor fünf Tagen habe ich mein Haus evakuiert»

Obwohl das Camp zwar von den Bränden weit entfernt und damit nicht gefährdet ist, wirft die Naturkatastrophe einen Schatten über das TV-Highlight. Dabei leidet einer besonders unter der Situation: Der allseits beliebte Spassmacher Dr. Bob. «Vor fünf Tagen habe ich mein Haus evakuiert und alles, was mir und meiner Frau wichtig ist, gemeinsam mit allen Wertgegenständen in Sicherheit gebracht», so der Dschungelcamp-Arzt in einer Mitteilung des Senders.

Mehr für dich

Der 69-Jährige lebt zusammen mit seiner Familie im Kangaroo Valley im australischen Bundesstaat New South Wales, rund 190 Kilometer südlich von Sydney. «Gestern war das nächste Buschfeuer noch 27 Kilometer von meinem Haus entfernt, heute Morgen nur noch fünf. Meine ganze Heimatstadt ist leer. Nun hoffen wir auf den richtigen Wind und dass die Feuerwehr das Schlimmste verhindern kann», erklärt Dr. Bob, der bereits zum Produktionsort nach Murwillumbah gereist ist.

Trotz Feuer bleibt Dr. Bob im Dschungelcamp

Wenn es am kommenden Freitag dann wieder heisst «Ich bin ein Star – Holt mich hier raaaaaaus!», kann es gut sein, dass das Haus von Dr. Bob in der Zwischenzeit den Flammen zum Opfer gefallen ist. «Diese Situation bricht mir fast das Herz. Jede Stunde checke ich auf meinem Smartphone, wie die Lage ist und wo das Feuer steht.» Trotz der prekären Lage, stand für den ausgebildeten Notarzt die Teilnahme an der Show ausser Frage. «Ich kann nichts mehr tun, nur warten. Daher bin ich sehr froh, dass ich hier arbeiten kann und den Job machen darf, den ich so liebe», erklärt Dr. Bob in der Mitteilung weiter.

Von TR am 06.01.2020
Mehr für dich