1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Elias Becker: Single-Dasein «fühlt sich grossartig an»

Begehrter Junggeselle

Elias Becker fühlt sich grossartig als Single

Elias Becker wurde kürzlich zu einem der begehrtesten Junggesellen Grossbritanniens gewählt. Sein Single-Dasein fühle sich grossartig an, verrät er jetzt in einem Interview.

Elias Becker

Elias Becker will nicht auf sein Äusseres reduziert werden.

imago images/Future Image

Das «Tatler»-Magazin nahm ihn nach einem Leser-Voting im Oktober in die Liste der begehrtesten Singles Grossbritanniens auf. Dass Model, DJ und Schauspieler Elias Becker, 22, diesen Status geniesst, hat er jetzt im Interview mit der Schweizer Tageszeitung «Blick» offenbart. «Derzeit bin ich Single, und es fühlt sich grossartig an, allein zu sein. Ich empfinde dies als grossen Frieden.»

Die Auszeichnung erfülle ihn mit grosser Dankbarkeit, da sie für ihn eine grosse Ehre sei, erklärt der Sohn von Tennis-Legende Boris Becker, 54, der im Dezember gemeinsam mit It-Girl Lady Lola Bute, 22, auf dem «Tatler»-Cover zu finden ist. Für ihn sei jedoch wichtig, dass er nicht auf sein Äusseres reduziert werde, sagt der 22-Jährige. «Dass man mich mag und ich gefalle, liegt wohl an der Art, wie ich denke und mich fühle. Ich liebe meine Familie, meinen Job und auch mich selbst, was ich als sehr wichtig betrachte.»

Mehr für dich
Wenig Druck und viel Liebe von seinen Eltern

Die Möglichkeiten seines Berufes seien ihm wichtiger als sein Aussehen, weshalb er auch vor radikalen Look-Veränderungen nicht zurückschrecken würde, wenn diese bei Modeljobs gewünscht wären, erklärt Becker im «Blick»-Interview. Über seine Eltern sagt Elias Becker, dass sie stolz auf ihn seien und seinem Bruder Noah, 27, und ihm immer die Möglichkeit gegeben hätten, «unsere Träume zu leben. Ohne Druck, aber mit ganz viel Liebe».

Von 1993 bis 2001 war Boris Becker mit der deutschen Designerin Barbara Becker, 55, verheiratet. Gemeinsam haben sie zwei Söhne, Noah und Elias. Letzterer war bei der Trennung ein Jahr alt. «Man versteht, dass Menschen ihre eigenen Emotionen und Bedürfnisse haben, und manchmal erfüllen andere Menschen diese Bedürfnisse nicht mehr... Wahrscheinlich haben sie es zu ihrem Besten getan», erklärte der 22-Jährige dazu im «Tatler»-Interview.

Seine Kindheit sei «grossartig» gewesen - lediglich die Fans seines Vaters hätten oft seine Privatsphäre gestört, erzählte Becker weiter. «Ich habe von meinen Eltern gelernt, mich deswegen nicht zu stressen. Das machen die Leute nun mal. Sie schätzen dich, weil du grosse Dinge erreicht hast und du sie inspirierst. Ich sehe das immer positiv.»

Von spot am 20. Dezember 2021 - 17:32 Uhr
Mehr für dich