1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. «Foo Fighters»-Schlagzeuger Taylor Hawkins tot aufgefunden

Taylor Hawkins stirbt mit 50 Jahren

«Foo Fighters»-Schlagzeuger tot aufgefunden

Der «Foo Fighters»-Schlagzeuger Taylor Hawkins ist tot. Der 50-Jährige wurde leblos in seinem Hotelzimmer in Bogotá gefunden.

Taylor Hawkins

Taylor Hawkins war Drummer der legendären Rockband «Foo Fighters».

imago/ZUMA Press

Taylor Hawkins stirbt im Alter von 50 Jahren. Er war als Schlagzeuger der US-amerikanischen Rockband «Foo Fighters» unterwegs. Der Musiker hielt sich zuletzt in Kolumbien auf, wo die Band bei einem Musikfestival «Estereo Picnic» auftreten sollte. Taylor Hawkins wurde noch vor dem Auftritt tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden, berichtet das Nachrichtenmagazin «Semana» am Freitag. Vor Ort sei auch die Kriminalpolizei im Einsatz, heisst es im Artikel weiter.

Mehr für dich
 
 
 
 

Die «Foo Fighters» verkünden den Tod ihres Band-Mitglieds in der Nacht auf Samstag auf ihren Social-Media-Kanälen. «Die Familie der Foo Fighters ist durch den tragischen und verfrühten Verlust unseres geliebten Taylor Hawkins am Boden zerstört», schreibt die Rockband.

«Sein musikalischer Geist und sein ansteckendes Lachen werden für immer unter uns allen weiterleben», schreiben die Bandkollegen weiter. Ausserdem sprechen die «Foo Fighters» Taylor Hawkins Frau, seinen Kindern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus und beten darum, ihre Privatsphäre in dieser «unglaublich schweren Zeit» zu respektieren.

Auftritt in der Schweiz geplant

Die Band ist derzeit auf Welttournee und hat verschiedene Konzerte in Südamerika geplant. Gestern sollten die Rocker in Bogotá in Kolumbien auftreten, zwei Tage später im brasilianischen São Paulo. 

Im kommenden Sommer wäre Taylor Hawkins mit seinen Bandkollegen in die Schweiz gereist. Im Juni ist ein Auftritt der «Foo Fighters» in Basel geplant.

Prominente kondolieren

Der Schock sitzt tief in der Musikwelt über den plötzlichen Verlust des 50-jährigen Talents. Unter den prominenten Trauernden ist zum Beispiel auch der «Beatles»-Schlagzeuger Ringo Starr (81). Er postet ein schwarz-weiss Foto von seinem Berufskollegen und schreibt dazu: «Gott segne Taylor, Frieden und Liebe für seine ganze Familie und die Band, Frieden und Liebe.»

 

Seit 1997 bei den «Foo Fighters»

Taylor Hawkins spielte seit 1997 für die «Foo Fighters». Als Schlagzeuger war er an einigen der grössten Hits der Gruppe beteiligt, darunter «Learn to Fly» und «Best of You». Die mehrfach mit «Grammys» gekürte Band ist eine der einflussreichsten und von der Kritik gefeierten Alternative-Rockbands der USA.

Bevor «Foo Fighters»-Frontmann Dave Grohl (53), der frühere Schlagzeuger bei Nirvana, Hawkins abwarb, spielte Hawkins für die kanadische Sängerin Alanis Morissette (47) die Drums.

 

Von emu am 26. März 2022 - 09:03 Uhr
Mehr für dich