1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Prinz Harry und Prinzessin Eugenie waren live beim Super-Bowl mit dabei – aber ohne Meghan

Promi-Aufmarsch am Mega-Spektakel

Harry und Eugenie am Super Bowl – aber wo ist Meghan?

Auch beim diesjährigen Super-Bowl-Spektakel liessen sich zahlreiche Stars und Sternchen nicht zweimal bitten und zeigten sich im Stadion. Auch Prinz Harry war mit seiner Cousine Prinzessin Eugenie an vorderster Front.

Prinzessin Eugenie und Prinz Harry

Wer sitzt den hier neben Prinz Harry? Meghan ist es jedenfalls nicht... dafür seine Cousine, Prinzessin Eugenie, die ihn und seine Familie in Kalifornien besuchte.

Screenshot ProSieben

Die gestrige Endrunde der National Football League im American Football war erneut ein Riesenspektakel und sorgte nicht nur aufgrund der pompösen Halbzeitshow, sondern auch angesichts der zahlreichen Stargäste mit ihren Auftritten für Schlagzeilen. Auch abseits der Bühne zog der 56. Super-Bowl in Kalifornien eine ganze Palette von Stars und Promis an – auch Royals liefen im Stadion auf!

Aufsehen erweckten vor allem Prinz Harry (37), der mit seiner Cousine Prinzessin Eugenie (31) auftauchte. Dass sich der jüngere Bruder von Prinz William wieder mal mit einem Familienmitglied in der Öffentlichkeit zeigte, hat ja seit seinem Rückzug aus dem britischen Königshaus eher Seltenheitswert. Doch so manche mag sich gefragt haben, wo ist denn seine Ehefrau Herzogin Meghan?

Mehr für dich
 
 
 
 

Laut «VIP.de» soll Eugenie die einzige sein, die nach Harrys und Meghans Austritt den Kontakt zu den beiden aufrecht zu erhalten sucht. Schliesslich sollen sich die beiden Royals schon als Kinder blendend verstanden haben und Eugenie ist bis heute eine der wichtigsten Bezugspersonen für Harry. Und so nutzte der Prinz die Gelegenheit, sich das Spektakel live anzuschauen, schliesslich fand es ja fast vor seiner Haustüre statt. Weshalb Meghan nicht dabei sein konnte, bleibt unklar. Gut möglich, dass sie zu Hause auf die beiden Kinder, Archie und Lilibet schaute.

Dafür verfolgte auch «GNTM»-Host Heidi Klum (48) das Endspiel zwischen den Cincinnati Bengals und den Los Angeles Rams live im Stadion. Auf ihrem Instagram-Kanal postete sie fleissig Fotos und Videos von ihrem ersten Besuch des Mega-Events und durfte zudem bei den Vorberichterstattung des deutschen Fernsehsenders «Pro Sieben» mit dabei sein. Doch da unterlief ihr ein kleines Missgeschick beim Essen.

Zum Interview mit Moderator Max Zielke brachte Heidi zwei 16-Dollar-Hotdogs (knapp 15 Schweizer Franken) mit. Die beiden probierten den gepimpten Fast Food live. Dabei schien Heidi sich mit einem zu grossen ersten Bissen wohl ein wenig überschätzt zu haben, denn sie scherzte zuerst darüber, dass sie den Hotdog nicht runtergeschluckt bekommt, wie «VIP.de» schreibt. So musste ihr ein Studio-Mitarbeiter erst einen Kübel reichen...

 

Grosse Promi-Aufkommen

Den Super Bowl wollte sich sowieso niemand entgehen lassen, der Rang und Namen hat. Denn live auf den Rängen im Stadion im kalifornischen Inglewood liessen sich unzählige weitere Stars blicken. Rap-Stars wie Eminem (49), Snoop Dogg (50) und Kendrick Lamar (34) performten auf der Bühne und auch einer der bestbezahlten Schauspieler Hollywoods, Dwayne «The Rock» Johnson (49) liess sich nicht zweimal bitten.

Ein anderer hochkarätiger Rapper war kaum zu erkennen. Denn Kanye West (44) setzte sich völlig vermummt auf die Tribüne, als wäre er gerade von einer Demo mit dem Schwarzen Block gekommen.

Kanye West

Der maskierte Kanye West (links im Bild) – die Rapper Tyga und YG sind ebenfalls anwesend.

Getty Images for Roc Nation

Erst ein Video auf Instagram bestätigt schliesslich, dass er live am Event mit dabei war. Und Kanye kam nicht allein: zwei seiner vier Kinder, North (8) und Saint (6), waren auch mit dabei.

Dass Hailey Bieber (25) und Kendall Jenner (26) beste Freundinnen sind, zeigten sie schon mehr als einmal. Schliesslich liefen sie sogar schon mal im «BFF-Look» bei einer Geburtstagsparty auf, wie «Vogue» aufzeigte. Auch bei ihrem gemeinsamen Besuch beim Super Bowl, zusammen mit ihren Partnern Justin Bieber (27) und Devin Booker (25) ist deren freundschaftliche Verbindung nicht zu übersehen:

Justin Bieber, Hailey Bieber und Kendall Jenner

Devin Booker, Justin Bieber, Hailey Bieber und Kendall Jenner (v.l.n.r.) zusammen beim Endspiel der «NFL».

Getty Images for Roc Nation

Auch Sängerin Beyoncé (40) liess sich die Show nicht entgehen, wie ein Schnappschuss-Foto zeigt, auf welchem sie singend zu sehen ist und die Stimmung im Stadion zu geniessen scheint.

Voll in Action ist aber auch die australische Schauspielerin Rebel Wilson (41), die wohl gleich gerne selbst am Spiel teilgenommen hätte. Mit einem funkelnden Football in der Hand wurde die 41-Jährige gesichtet.

Rebel Wilson

«Pitch Perfect»-Darstellerin Rebel Wilson lässt sich den Super-Bowl nicht entgehen.

Getty Images

Von Schauspieler zu Schauspieler: Ryan Reynolds (45) und Will Ferrell (54), die laut «Variety» an einem kommenden Film namens «Spirits» – eine musikalische Umsetzung des Charles-Dickens-Klassiker «A Christmas Carol» – arbeiten, scheinen auch neben der Kamera gerne Zeit miteinander zu verbringen und nahmen den Super-Bowl zum Anlass, Spässchen zu machen.

Natürlich darf aber auch das Promi-Paar Katy Perry (37) und Orlando Bloom (45) bei einem solchen Event nicht fehlen. Sie verfolgten das Spektakel ebenfalls live vor Ort mit, wie Orlando auf seinem Instagram-Kanal zeigt. Schliesslich gewannen die Los Angels Rams gegen die Cincinnati Bengals mit 23:20. Angesichts einer so grossen Promi-Dichte dürfte das Resultat allerdings für manchen zur Nebensache geworden sein.

Von nsj am 14. Februar 2022 - 16:35 Uhr
Mehr für dich