1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Helene Fischer wird bei Gig in Burladingen von Mauer abgeschirmt

Zaungäste unerwünscht

Helene Fischer wird bei Gig von Mauer abgeschirmt

Die deutsche Stadt Burladingen ist in heller Aufruhr! Der Grund: Helene Fischer soll dort kommenden Samstag bei einem Firmen-Jubiläum auftreten. Doch nicht jedermann darf einen Blick auf den Superstar erhaschen.

Helene Fischer bei der Live Show - Heimlich! Die Grosse Schlager Überraschung - in Halle 12 der Bavaria Studios, Bavaria-Filmplatz, München Datum: 17.03.2018 Die Grosse Schlager Überraschung *** Heimlich The Big Schlager Surprise in Hall 12 of Bavaria Studios Bavaria Filmplatz Munich Date 17 03 2018 The big Schlager surprise

Helene Fischer soll kommenden Samstag zum Firmen-Jubiläum «100 Jahre Trigema» kommen.

imago images / Tinkeres

Eigentlich ist Helene Fischer, 35, dieses Jahr offiziell nicht auf Konzert-Tournee. Für besondere Anlässe macht die deutsche Schlagersängerin aber eine Ausnahme. So hat sie kommenden Samstag einen Auftritt beim Firmen-Jubiläum von Trigema. Das deutsche Bekleidungsunternehmen feiert sein 100-jähriges Bestehen und hat dafür den Mega-Star gebucht.

Eine Mauer gegen spontanen Fan-Ansturm

Wer allerdings nicht für Trigema arbeitet, kann auch nicht profitieren, dass die Glitzergöttin in der 12'000 Einwohner Gemeinde zu Gast ist. Denn wie der «Zollern Alb Kurier» berichtet, wird es keine offiziellen Eintrittskarten geben.

Und die Möglichkeit, irgendwie doch noch ins Festzelt zu gelangen und so einen Blick auf Helene zu erhaschen, ist ganz besonders klein. Denn die Party-Location ist laut dem Bericht von einer Mauer eingefasst.

«Viele hundert Menschen» werden Helene bejubeln

Was Helene Fischer von der besonderen Sicherheitsmassnahme hält, ist nicht bekannt. Die Stimmung bei ihrem Konzert dürfte auch ohne Zaungäste bombastisch sein. Laut Recherchen des Kuriers haben «viele Hundert Menschen» eine Einladung zur Jubiläums-Feier bekommen. Sogar bereits pensionierte Mitarbeiter sollen zum Gig eingeladen worden sein.

Von Sarah Huber am 24.10.2019