1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Jodie Foster am Filmfestival Cannes: «Habe den Glamour vermisst!»

Jodie Foster in Cannes

«Ich habe den Glamour vermisst!»

Das Schaulaufen geht endlich weiter: Am Eröffnungsabend des Filmfestivals in Cannes sprach Ehrenpreisträgerin Jodie Foster darüber, wie sehr ihr die grossen Galas gefehlt haben – und demonstriert das mit einem glamourösen Auftritt.

Jodie Foster

Steht wieder im Scheinwerferlicht: Jodie Foster.

imago images/ZUMA Wire

Lange mussten sich alle gedulden: die Fans, bis sie wieder die Galaroben der Promis in den Modemagazinen begutachten konnten, und die Stars selbst, bis sie wieder Gelegenheit hatten, sich in Schale zu werfen. Nun endlich war es wieder einmal so weit: Das 74. Filmfestival Cannes ist mit einem glamourösen Abend eröffnet worden – für den es sich die Promis nicht nehmen liessen, in Sachen Glamour ganz tief in die Trickkiste zu greifen.

Mehr für dich

Jodie Foster fehlte die grosse Bühne

Die diesjährige Ehrenpreisträgerin Jodie Foster, 58, sprach am Eröffnungsabend ganz ehrlich darüber, wie sehr ihr die Corona-Zeit zu schaffen gemacht hat – und wie gross daher die Freude darüber war, in Cannes endlich wieder über den roten Teppich zu stolzieren. «Es fühlt sich gut an, rauszukommen», schwärmte Foster gemäss «Focus» auf der Bühne. «Viele von uns haben ein Jahr eingesperrt, isoliert, konfrontiert mit Sorgen und Todesangst verbracht.»

Ganz ehrlich gab die frisch gebackene Presiträgerin der Goldenen Palme für ihr Lebenswerk auch zu, dass ihr die grosse Bühne gefehlt hat. «Ich habe auch den Glamour vermisst», sagte die «Das Schweigen der Lämmer»-Schauspielerin. Ganz auf das gemütliche Lockdown-Feeling zu verzichten, kommt für sie dennoch nicht infrage. «Ich verspreche, dass ich in zwei Stunden in meinem Pyjama vor Spanien-Italien sitze!» Ob sie sich den Halbfinal-Kracher der Fussball-Europameisterschaft zu späterer Stunde tatsächlich im Schlafanzug angeschaut hat, ist nicht überliefert.

Viel Glamour mit Ehefrau

Was hingegen zweifelsfrei klar wurde, war die grosse Freude, die der glamouröse Abend bei Jodie Foster auslöste. Zur Preisverleihung und zum Screening des Films «Annette» wurde sie von ihrer Ehepartnerin Alexandra Hedison, 51, begleitet.

Jodie Foster Alexandra Hedison Cannes

Nach langer Corona-bedingter Abstinenz suhlten sich Jodie Foster (r.) und ihre Frau Alexandra Hedison nur allzu gerne im Blitzlichtgewitter.

imago images/MediaPunch

Foster liess sich in einem weissen Kleid mit Strassbesatz und Cut-Outs nicht lumpen und gab mit ihrer Frau in elegantem Kleid mit Wasserfall-Ausschnitt ein sehr modisches Bild ab. 

Erste Austragung nach Corona-Ausbruch

Die Eröffnung des Filmfestivals in Cannes mit Jury-Präsident Spike Lee war die erste seit der Edition 2019 und seit Beginn des weltweiten Coronavirus-Ausbruchs. Vergangenes Jahr hatte die 74. Ausgabe der Festspiele verschoben werden müssen, weil die damalige Lage eine Durchführung nicht zugelassen hatte.

Auch in diesem Jahr stand die Austragung zunächst auf der Kippe und musste von Mai auf Juni verschoben werden. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wurde nun mit dem Eröffnungsabend der Startschuss für das Festival gesetzt, das bis zum 17. Juli andauert.

Von rhi am 7. Juli 2021 - 10:36 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer