1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Nach EM-Titel: Italiens Federico Bernardeschi kommt zu spät zur Hochzeit

Nach dem EM-Titel

Italiens Bernardeschi kommt zu spät zur eigenen Hochzeit

Nach der Feier ist vor der Feier: Das war das Ziel von Italiens Stürmer Federico Bernardeschi. Nur liessen sich die beiden Ereignisse EM-Titel-Feier und Hochzeit allem Anschein nach zeitlich nicht ganz so klar voneinander trennen. In der Folge tauchte der EM-Held zu spät zu seiner eigenen Hochzeit auf!

Federico Bernardeschi

Liess seine Frau am Traualtar warten: Federico Bernardeschi. 

Getty Images

Er kommt aus dem Feiern gar nicht mehr raus: Für Federico Bernardeschi, 27, ist das Leben gegenwärtig die reinste Party. Am Sonntag holte sich der Stürmer mit Italien nach einem Penalty-Krimi den Europameister-Titel. Als ob das nicht schon Grund genug für eine ganze Party-Woche wäre, stand für den Juventus-Turin-Profi gleich noch ein unvergessliches Ereignis an: Knappe zwei Tage nach dem Finale im Londoner Wembley-Stadion gab er seiner Partnerin Veronica Ciardi das Jawort.

Mehr für dich
Federico Bernardeschi

Da ist der Pott: Federico Bernardeschi feiert mit dem EM-Pokal, den er und seine Mannschaft im Finale gegen England gewonnen haben.

UEFA via Getty Images

Ganz so reibungslos allerdings lief die Feier nicht ab: Wie italienische Medien berichten, erschien Bernardeschi nämlich schlappe 40 Minuten zu spät beim Traualtar! Statt um 17 Uhr soll die Trauung erst um 17.40 Uhr begonnen haben. Der Grund für die Verspätung ist bislang nicht bekannt. Ob der Penalty-Held vom Sonntagabend schlichtweg zu lange mit seiner Mannschaft gefeiert und vor lauter Pokal-Kuscheln glatt die Zeit vergessen hat? Klar ist: Es gibt kaum einen Grund, der ein zu spätes Aufkreuzen an der eigenen Hochzeit rechtfertigen würde. Der EM-Titel aber ist zweifelsohne einer. 

Das Ereignis nutzten zahlreiche Fans, um ihrem EM-Helden und seiner Frau live vor Ort zu gratulieren – was sie auf Twitter dazu veranlasste, die Hochzeit mit derjenigen von Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, zu vergleichen. Das Urteil der italienischen Fans ist nach dem Finale gegen England klar: «Wir haben sie erneut geschlagen!» 

Ein wahrer Freudentag

Dabei war die Hochzeit an sich längst nicht das Einzige, das Bernardeschi und seine Frau feiern konnten. Neben der Vermählung liessen der Stürmer und Veronica auch gleich ihre zweite Tochter Lena, die im Mai geboren wurde, taufen. Und weil aller guten Dinge bekanntlich drei sind, hatte das Paar für die Vermählung und die Taufe auch einen per se speziellen Tag gewählt: So konnte die frisch Angetraute des Italien-Helden an demselben Tag auch gleich noch ihren 36. Geburtstag feiern. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen? Wohl eher deren drei.

Von rhi am 15. Juli 2021 - 10:29 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer