1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Marcia Cross von «Desperate Housewives» über ihren Analkrebs

«Desperate Housewives»-Star erkrankte an Analkrebs

Marcia Cross: «Mein Mann weinte»

Vor eineinhalb Jahren erhielt «Desperate Housewives»-Star Marcia Cross die Diagnose Analkrebs. Jetzt erzählt sie, wie schwer die Zeit für ihre Familie war.

Marcia Cross Desperate Housewives Star

Marcia Cross hat den Krebs besiegt.

Getty Images

Die Diagnose war ein Schock. Der Gynäkologe fand Ende 2017 bei US-Schauspielerin Marcia Cross, 57, Analkrebs. Heute hat der «Desperate Housewives»-Star die Krankheit besiegt. In einem Video-Interview mit «People Now» spricht Cross nun offen wie nie über ihren Krebs.

«Ich erinnere mich, wie mein Mann weinte. Ich hingegen fühlte gar nichts», erinnert sich Cross an den Moment, als sie die Diagnose erhielt. Sie sei wie im Schock gefangen gewesen.

Chemotherapie und Bestrahlung

Drei Monate lang musste Cross wegen ihrer Analkrebs-Erkrankung Behandlungen über sich ergehen lassen, davon sechs Wochen Chemotherapie und Bestrahlung. Infolgedessen verlor sie auch ihr Markenzeichen, die roten Haare. «Ich war erleichtert, dass keine Operation empfohlen wurde», sagt sie über die schwere Zeit.

Schon ihr Mann erkrankte an Krebs

Besonders tragisch: Für ihren Ehemann Tom Mahoney muss sich die Situation wie ein Déjà-vu angefühlt haben: Im Jahr 2009 war der Börsenmakler selbst an Krebs erkrankt.

Während das Paar die Erkrankung des Vaters den damals dreijährigen Zwillingen Eden und Savannah noch verheimlichte, machte es aus der Diganose der Mutter kein Geheimnis mehr. Heute elfjährig haben sie ihre Mutter beim Kampf gegen die Krankheit unterstützt.

Im Wesentlichen gelangt Cross an die Öffentlichkeit, um zu einem offeneren Umgang mit Analkrebs beizutragen: «Ich möchte das Stigma, mit welchem Analkrebs behaftet ist, endlich beseitigen», erklärt die Schauspielerin. Sie habe viel über Krebs gelesen. Geschichten von Überlebenden, viele von Frauen, die sich zu sehr geschämt hätten, um über die Art ihres Krebses zu sprechen. «Da ist sehr viel Scham. Das muss endlich aufhören.»

LOS ANGELES, CA - JUNE 11:  Tom Mahoney and Marcia Cross attend the Vintage Hollywood Wine & Food Tasting for the Ocean Park Community Center on June 11, 2016 in Los Angeles, California.  (Photo by Tiffany Rose/Getty Images for Vintage Hollywood)

Starkes Team: US-Schauspielerin Marcia Cross und ihr Mann Tom Mahoney 2016 bei einer Wein-Degustation 2016 in Los Angeles.

Getty Images

«Ich bin dankbar für meine Gesundheit»

Nach dem Sieg über den Krebs möchte Cross ihre wiedergefundene Kraft nutzen, um alle vor der Krankheit zu warnen: «Wenn sich etwas nicht richtig anfühlt, dann geht bitte sofort zum Arzt! Ignoriert es nicht!», mahnt Cross. «Diese Art von Krebs ist nämlich sehr einfach zu behandeln, wenn er früh genug erkannt wird.»

Heute ist sie einfach nur noch dankbar, am Leben zu sein: «Ich bin dankbar für Liebe, für meine Gesundheit und für die lange Zeit, während der ich schon auf dieser Erde sein darf.»

UNIVERSAL CITY, CA - SEPTEMBER 21:  Vanessa Williams and Brenda Strong and Marcia Cross and Eva Longoria and Felicity Huffman  attends Disney ABC Television Group Hosts "Desperate Housewives" Final Season Kick-Off Party on September 21, 2011 in Universal City, California.  (Photo by Steve Granitz/WireImage)

Der «Desperate Housewives»-Clan von 2011: Vanessa Williams, Brenda Strong, Marcia Cross, Eva Longoria und Felicity Huffman (v. l.)

Getty Images

Mutiger Post auf Instagram

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Cross zu ihrer Krebs-Erkrankung äussert. Bereits im September 2018 hatte sich die US-Amerikanerin in einem emotionalen Instagram-Beitrag an ihre Fans gewandt. «Ich bin so dankbar und glücklich, noch am Leben zu sein. Aber ich habe meine Haare verloren», schrieb sie.

Von Sarah Huber am 28.03.2019