1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Matthew McConaughey wurde in seiner Jugend sexuell missbraucht

Schockierendes Geständnis

Matthew McConaughey wurde sexuell missbraucht

Schauspieler Matthew McConaughey wurde in seinen Teenager-Jahren gleich zweimal Opfer von sexuellen Übergriffen, wie er in seiner Autobiografie enthüllt. Seine erste sexuelle Erfahrung geschah unfreiwillig.

Matthew McConaughey

Wurde zweimal Opfer eines sexuellen Übergriffs: Matthew McConaughey.

MLB Photos via Getty Images

Er ist einer der erfolgreichsten Schauspieler der Gegenwart, heimste allein mit seiner Darstellung in «Dallas Buyers Club» einen Oscar und einen Golden Globe ein. Doch hinter Matthew McConaughey, 50, verbirgt sich eine traumatische Jugend. Denn gleich zweimal wurde der US-Amerikaner Opfer sexueller Nötigung, wie er nun in seiner Autobiografie «Greenlights» enthüllt.

Der erste Übergriff geschah in frühen Teenie-Tagen. «Ich wurde erpresst, das erste Mal Sex zu haben, als ich 15 war», zitiert die «Daily Mail» aus McConaugheys Memoiren. «Ich war mir sicher, dass ich für den vorehelichen Sex in die Hölle komme. Heute hoffe ich einfach, dass das nicht der Fall ist.» 

Mehr für dich

Bewusstlos geschlagen

Der Vorfall sollte nicht der einzige bleiben, bei dem McConaughey Opfer sexuellen Missbrauchs geworden ist. Nach dem ersten Übergriff folgte drei Jahre später ein zweiter, wie der Texaner in seiner Autobiografie schildert.

«Ich war mir sicher, dass ich für den vorehelichen Sex in die Hölle komme»

Matthew McConaughey

Mit 18 Jahren wurde er «von einem Mann auf dem Hintersitz eines Vans sexuell missbraucht», erinnert er sich. Dabei ging der Angreifer besonders brutal vor. Der sexuelle Übergriff geschah, «nachdem ich niedergeschlagen und ohnmächtig geworden war».

Nie als Opfer gefühlt

Trotz seiner traumatischen Erlebnisse wollte McConaughey ein Leben lang stark bleiben. «Ich habe mich nie als Opfer gefühlt», schreibt er. «Ich habe viele Beweise, dass die Welt versucht, mich glücklich zu machen.»

Matthew McConaughey mit Camila Alves und Familie

«Viele Beweise, dass die Welt versucht, mich glücklich zu machen»: Matthew McConaughey mit Ehefrau Camila Alves und seiner Mutter Kay sowie den drei Kindern Livingston, Levi und Vida (v. l.). 

WireImage

Aus seinem Gedächtnis löschen aber kann der heutige dreifache Familienvater die Erinnerungen nicht. «Ich habe ein paar Narben davongetragen, weil ich dieses Rodeo der Menschlichkeit überstanden habe.» 

Gegen sexuellen Missbrauch eingesetzt

Mit seinem Geständnis wagt McConaughey den Schritt an die Öffentlichkeit – es ist das erste Mal, dass er öffentlich von seinen Erlebnissen berichtet. Zuvor hatte er sich mit karitativer Arbeit bereits gegen sexuellen Missbrauch eingesetzt. So nahm er 2006 etwa an einem Programm seiner alten Universität in Texas teil. Nach Einbruch der Dunkelheit fuhr der Schauspieler Studentinnen und Studenten sicher ins Wohnheim zurück.

Von RH am 23.10.2020
Mehr für dich