1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Mimi Fiedler: Der «Tatort»-Star spricht offen über ihren Körper

«Pizza Salami und Calzone mit Extra-Käse»

Mimi Fiedler kämpft gegen ihre «Zwillinge»

Kommt da ein Baby? Nein, es sind Zwillinge – aber ganz spezielle. Mimi Fiedler setzt mit ihrem Statement den Spekulationen und Gerüchten ein Ende.

Placeholder

Von 2008 bis 2018 war Mimi Fiedler als Kriminaltechnikerin Nika Banovic im Stuttgarter Tatort des SWR zu sehen.

Getty Images

Lange wurde spekuliert, was es mit dem Bäuchlein der ehemaligen «Tatort»-Schauspielerin Mimi Fiedler auf sich hat. Nun packt die 44-Jährige aus und lüftet ihr Geheimnis im Interview mit der «Bild am Sonntag»: «Ich kann mit Freude verkünden, dass ich Zwillinge erwarte. Sie werden Pizza Salami und Calzone mit Extra-Käse heissen!» Total lässig setzt sie so unmissverständlich den Gerüchten ein Ende.

In den letzten Monaten habe sie insgesamt elf Kilo zugenommen und sich «ein richtiges Pläuzchen» angegessen. Grund dafür: Sie hat 2018 aufgehört zu rauchen. Seither seien es nun mal die ein oder andere Glacekugel zu viel gewesen.

Der Kampf gegen die Pfunde

Ihrem Bäuchlein habe sie allerdings mit einer Ernährungsumstellung bereits den Kampf angesagt. Auf Instagram lässt Fiedler bereits seit einigen Tagen ihre Follower in ihren Storys daran teilhaben. Unter anderem ernährt sie sich mittlerweile vegan und verzichtet auf sämtliche Süssigkeiten. Doch sie zeigt sich ehrlich: Es fällt ihr schwer und sie kämpft gegen ihren inneren Schweinehund.

Related stories

Fiedlers Follower fühlen mit der Schauspielerin mit und überschütten sie regelrecht mit Support-Nachrichten. Sie fordern sie auf, auch Sport zu treiben. Doch mit diesem Gedanken kann sich die Schauspielerin nicht ganz anfreunden «Ich mag Sport nicht so und Sport mag mich nicht so», stellt Mimi in ihrer Insta-Story klar. Weiter fügt sie an: «Würden wir uns mögen, hätten wir schon lange eine Bindung zueinander aufgebaut.» Doch auf einen Kompromiss lässt sie sich ein: Ein Sieben-Minuten-Home-Workout mit dem sie begonnen hat.

Placeholder

Mimi Fiedler und Ehemann Otto Steiner am Oktoberfest 2018.

Getty Images

Wenn keine Food-Babys dann aber richtige?

Erst Januar haben sich der TV-Produzent Otto Steiner und Fielder das Jawort gegeben. Aus einer früheren Beziehung hat Mimi eine Tochter und Ziehtochter, Steiner brachte ausserdem vier weitere Kinder im Alter von 19 bis 32 Jahren in die Ehe ein. Zu einem möglichen Babywunsch hat die taffe Power-Frau ebenfalls eine klare Antwort: «Unsere Älteste ist 32, die darf gern bald Babys kriegen. Die leihen wir dann aus und geben sie abends wieder zurück!»

Von TR am 02.12.2019
Related stories