1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Nach Babypause: Helene Fischer meldet sich auf Instagram bei ihren Fans

Auf Instagram

Helene Fischer meldet sich wieder persönlich zu Wort

Für längere Zeit waren die Social-Media-Beiträge des Schlagerstars mit dem Hashtag #teamhelene versehen, was bei vielen Fans für Stirnrunzeln sorgte. Nach ihrem Bühnencomeback ist die Deutsche nun auch wieder auf Instagram zurück – ganz persönlich.

Helene Fischer Auftritt «Wetten, dass..?»

Das dürfte ihre Fans freuen: Helene Fischer hat sich wieder persönlich bei ihren Fans gemeldet. 

imago images/Future Image

Helene-Fischer-Fans dürften kräftig aufgeatmet haben, als sie heute das Instagram-Profil der 37-Jährigen abgecheckt haben: Nachdem in letzter Zeit offensichtlich das Social-Media-Team für die Beiträge der Deutschen verantwortlich war (erkennbar am Hashtag #teamhelene), meldete sich der Schlagerstar gestern endlich wieder persönlich zu Wort: Mit einem emotionalen Video, das Fischer beim «Schlagercomeback» zeigt, das am 23. Juli stattfand. 

Mehr für dich
 
 
 
 
«Das hat soo gut getan für euch auf der Bühne zu stehen!»

Fischers Handschrift in diesem Beitrag ist daran zu sehen, dass sie ihn (anders als in früheren Posts) mit «eure Helene» unterschrieb. Vorher schwärmt sie noch in höchsten Tönen von der Show, schreibt: «Das hat soo gut getan für euch auf der Bühne zu stehen! Danke für diesen Glücksrausch am Wochenende!» und macht im Folgenden Lust auf mehr: «Die Show im August rückt immer näher und meine Ungeduld, euch alle wieder zu sehen, wächst und wächst. Das wird gigantisch!!! See u, eure Helene.» und versieht die Überschrift mit einem Kussmund. 

Zurück nach Babypause

Obwohl die Fans ihren Liebling natürlich auf den sozialen Medien vermissten, werden sie wohl auch Verständnis für die temporäre Abwesenheit gezeigt haben – immerhin machte Fischer Babypause. Ihre Tochter Nala ist mittlerweile sieben Monate alt – und Mama Helene schon wieder voller Tatendrang. Am 20. August geht es mit einem Konzert in München weiter. 

Von Laszlo Schneider am 27. Juli 2022 - 06:09 Uhr
Mehr für dich