1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Angela Merkel: Nach Zitteranfall spricht jetzt die deutsche Kanzlerin

Grosse Sorge um deutsche Kanzlerin

Nach Zitteranfall: Jetzt spricht Angela Merkel

Gleich zweimal hatte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel in den letzten Tagen einen Zitteranfall. Jetzt äussert sie sich erstmals öffentlich dazu.

Angela Merkel

Angela Merkel am Samstag beim G20-Gipfel in Japan.

Getty Images

Die ganze Welt macht sich Sorgen um die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, 64. In den letzten Tagen hatte sie gleich zweimal einen heftigen Zitteranfall - in aller Öffentlichkeit.

Das erste Mal begann Angela Merkel vor zehn Tagen zu zittern, als sie den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenski traf und mit ihm eine Militärparade abnahm. Das zweite Mal am Donnerstag bei der Vereidigung von Christine Lambrecht zur Justizministerin.

«Mir geht es gut»

Nun äusserte sich Angela Merkel am Rande des G20-Gipfeltreffens in Osaka, Japan, zu den beiden Zitteranfällen: «Ich bin überzeugt, so wie diese Reaktion aufgetreten ist, so wird sie auch wieder vergehen», meinte die Bundeskanzlerin.

Sie könne die Fragen zu ihrem Gesundheitszustand verstehen, meinte Merkel. Einen Grund zur Sorge gebe es jedoch nicht: «Ich habe nichts Besonderes zu berichten. Mir geht es gut.»

Angela Merkel

Beim Empfang des ukrainischen Präsidenten hatte Angela Merkel den ersten Zitteranfall.

imago images / Metodi Popow

Angela Merkel: Zu wenig getrunken

Nach dem ersten Zitteranfall hatte Angela Merkel gesagt, dass sie lediglich zu wenig getrunken habe. Nach drei Gläsern Wasser sei es ihr wieder besser gegangen.

Von Philipp Mäder am 29.06.2019