1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Rafael Nadal wird bald Vater: Nun verrät er, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird

Bube oder Mädchen?

Rafael Nadal verrät das Geschlecht seines Babys

Im Juni 2022 verriet Tennis-Star Rafael Nadal, dass er und Ehefrau Xisca Francisca Perelló ihr erstes Kind erwarten. Jetzt enthüllt er auch, ob sie sich auf einen Buben oder ein Mädchen freuen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Rafael Nadal am Laver Cup

Rafael Nadal strahlt bald auch als Papa. 

Getty Images for Laver Cup

An einer Pressekonferenz im Juni 2022 auf Mallorca verriet Tennis-Star Rafael Nadal (36) die frohe Kunde und sagte: «Wenn alles gut geht, werde ich Vater!» So viel Information ist vom medienscheuen Nadal eher ungewöhnlich, wie er selber zugibt. «Ich bin es nicht gewohnt, über mein Privatleben zu sprechen. Wir leben ruhiger und unauffälliger. Ich erwarte nicht, dass sich mein Leben dadurch sehr verändern wird», führt er laut dem Magazin «Hello» aus.

Schon vor der Bekanntgabe schossen Paparazzi Bilder von Rafael Nadal seiner Ehefrau bei einem Bootsauslug vor seiner Heimatinsel Mallorca und richteten die Linse vor allem auf den Bauch von Xisca Francisca Perelló (34), wo sich bereits eine deutliche Rundung abzeichnete. Was sich darunter versteckt, verrät er nun dem spanischen People-Magazin «Hola!»: Es wird ein Junge!

 

Schock-Moment vor der Geburt

Im August dieses Jahres, kurz vor dem Start der US-Open, dann ein kleiner Schock. Xisca Francisca Perelló musste in Mallorca in eine Privatklinik eingeliefert werden und sich einer Operation unterziehen. Ob der Eingriff mit der Schwangerschaft zu tun hatte, ist nicht bekannt. Überhaupt hält das Ehepaar Nadal mit Informationen über sein Privatleben strikt hinter dem Berg und auch auf Rafael Nadals Instagram-Profil muss man lange suchen, bis man Schnappschüsse der beiden findet. 

Weniger lange dauert es, bis der gemeinsame Nachwuchs da ist – bereits im Oktober 2022 soll der Bube von Rafael Nadal und Xisca Francisca Perelló auf die Welt kommen. 

Von lme am 30. September 2022 - 11:14 Uhr