1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Ex-«GNTM»-Model Rebecca Mir wehrt sich gegen Schwangerschafts-Fragen

Jetzt reichts der Ex-«GNTM»-Teilnehmerin

Rebecca Mir wehrt sich gegen Schwangerschafts-Fragen

Lange liess Rebecca Mir die Öffentlichkeit spekulieren, ob sie vielleicht schwanger sei. Jetzt aber meldet sich die ehemalige «GNTM»-Teilnehmerin zu Wort. Mit einer mahnenden Botschaft.

Massimo Sinato und Rebecca Mir

Massimo Sinató und Rebecca Mir sind seit acht Jahren ein Paar, seit fünf Jahren verheiratet.

Getty Images

Ist sie schwanger? Wölbt sich da ein Baby-Bauch? Schon seit Monaten spekulieren Fans und Medien über eine mögliche Schwangerschaft von Rebecca Mir. Die 28-Jährige ehemalige «GNTM»-Teilnehmerin ist seit acht Jahren mit Massimo Sinató liiert. Den Tänzer lernte sie bei ihrer Teilnahme bei «Let's Dance» kennen und lieben, vor fünf Jahren läuteten die Hochzeitsglocken.

Fünf - oder sogar acht - Jahre ohne Kinder? Für viele scheinbar unbegreiflich. Anders lässt es sich nicht erklären, dass vor allem die Instagram-Follower des deutschen Models ihr ständig eine Schwangerschaft andichten und auf jedem Bild eine leichte Wölbung des Bauches erkennen wollen.

Mehr für dich

«Generell ist das eine sehr sensible Frage»

Unsere Redaktorin hoffte bereits vor rund zwei Wochen, dass Rebecca Mir über diese Sensibilitätsverweigerer nur müde lächeln kann. «Ich für meinen Teil kann das nicht.» Und siehe da: Auch Rebecca Mir hat nun scheinbar genug. 

Im Rahmen einer Frage-Antwort-Runde auf Instagram meint ein Follower unter anderem: «Du hast doch voll den dicken Bauch. Gib es doch zu.» Darauf kontert Rebecca Mir gemäss Gala.de: «Ja, ich gebe es zu: Massimo kocht sehr gut und ich fühle mich auch mit ein, zwei Kilo mehr sehr wohl in meiner Haut.»

Weiter aber hat das Model auch mahnende Worte parat und meint auf die Frage eines Fans, ob sie schwanger sei:

«Ich weiss, dass viele Menschen diese Fragen ohne böse Absichten stellen, aber generell ist das eine sehr sensible Frage.» Auch wenn sie das aktuell nicht betreffe, müsse man auf mögliche Lebenssituationen anderer Rücksicht nehmen. «Viele Frauen haben einen grossen, unerfüllten Kinderwunsch und für sie kann die Frage nach einer Schwangerschaft wahnsinnig belastend sein, andere Frauen entscheiden sich vielleicht ganz gegen Kinder und auch das sollte toleriert werden.»

Was meint ihr zu den Worten von Rebecca Mir? Diskutiert jetzt mit in den Kommentaren unten.

Von Thomas Bürgisser am 16.08.2020
Mehr für dich