1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz ist tot

Im Alter von 78 Jahren

Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz ist tot

Dietrich Mateschitz ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Der Red-Bull-Gründer und Sport-Mäzen war seit längerem gesundheitlich schwer angeschlagen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Dietrich Mateschitz war seit längerem gesundheitlich angeschlagen.
Dietrich Mateschitz war seit längerem gesundheitlich angeschlagen. imago/Sven Simon

Der Red-Bull-Gründer und Sport-Mäzen Dietrich Mateschitz ist tot. Laut übereinstimmenden Medienberichten wurden sämtliche Red-Bull-Mitarbeiter per Mail benachrichtigt, dass ihr Chef im Alter von 78 Jahren verstorben sei. Unter anderem bestätigte auch Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko (79) den Tod in einem Interview mit dem Sender Sky am späten Samstagabend. Demnach sei Mateschitz zuvor in einem «sehr schweren gesundheitlichen Zustand» gewesen.

Mateschitz galt seit vielen Jahren als der reichste Österreicher und erschuf sich rund um seine Energy-Drink-Produktion ein kleines Imperium. Unter anderem engagierte er sich in der Formel 1 (Red Bull Racing/Toro Rosso), im Fussball (RB Leipzig/Red Bull Salzburg), im Eishockey (Red Bull München) und in zahlreichen Extremsportarten. Darüber hinaus gründete er ein Medienunternehmen zu dem unter anderem auch der Privatsender ServusTV zählt. Laut «Forbes»-Liste aus dem Jahr 2022 hatte Mateschitz ein Vermögen von 15,4 Milliarden US-Dollar.

Sohn Mark Mateschitz wird wahrscheinlich die Geschäfte übernehmen

Mateschitz hinterlässt seine Partnerin Marion Feichtner (39) und seinen Sohn Mark Mateschitz (29), der voraussichtlich die Geschäfte in Zukunft führen wird. Mark stammt aus der Beziehung mit Ex-Freundin Anita Gerhardter.

Von spot on news AG am 23. Oktober 2022 - 08:18 Uhr