1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Sophia Thomalla über ihre Beziehung zu Alexander Zverev: «Ich bin gerne Spielerfrau»

Zverev und Thomalla im Pärchen-Interview

Sophia Thomalla: «Ich bin gerne Spielerfrau»

Sophia Thomalla und Alexander Zverev gaben am Strand auf den Malediven ihr erstes Pärchen-Interview. Damit nicht genug – am Wochenende zeigten sie sich zum ersten Mal gemeinsam auf dem roten Teppich.

Alexander Zverev und Sophia Thomalla

Alexander Zverev und Sophia Thomalla bei ihrem ersten Auftritt auf dem roten Teppich.

Getty Images

Im vergangenen Oktober machte das Promi-Paar des Jahres – Sophia Thomalla, 32, und Alexander Zverev, 24 – seine Liebe offiziell und schweben seither gemeinsam von einer Wolke sieben zur nächsten. Gerade noch genossen die beiden die Sonne und das Meer auf ihrer Malediven-Reise, wo sie ausserdem «Bild» ihr erstes Pärchen-Interview gaben und über ihre Beziehung sprachen.

Als wäre das nicht schon Herz-Offenlegung genug, feierten sie vergangenen Samstag bei einer Gala auch noch ihren ersten gemeinsamen Auftritt auf dem roten Teppich.

Mehr für dich

Schwer verliebt am Traumstrand kuscheln, ach, wie gemütlich das aussieht! Genauso entspannt geht es auch in ihrer Beziehung zu und her, wie Zverev verrät: «Eine harmonische Beziehung ist immer von Vorteil.» Diesen Zustand leben die beiden aber nicht nur in ihrer Freizeit oder in den Ferien. Auch im Berufsleben harmoniert es äusserst gut und sie unterstützen sich gegenseitig, wo sie nur können. «Wir verstehen uns gut und geben uns gegenseitig die Möglichkeit, uns auf den Beruf bestmöglich zu konzentrieren», so Zverev weiter.

Aber nicht nur der Tennis-Star sieht das so, auch Freundin Sophia kann ihm nur zustimmen: «Warum sollte ich ein Problem damit haben, hinter meinem Partner zu stehen, ihn zu unterstützen? Wo es geht und angebracht ist, bin ich gerne Spielerfrau.»

 

Sie haben ein Herz für Kinder

Als weiteres Zeichen ihrer tiefen Lieben, absolvierten die beiden am vergangenen Samstag ihren ersten gemeinsamen Auftritt bei einer Gala der «Bild»-Hilfsorganisation «Ein Herz für Kinder», für welche sich die Schauspielerin bereits seit zehn Jahren engagiert. Im Interview auf dem roten Teppich lobte Sophia Thomalla ausnahmsweise nicht ihren Alexander, sondern die Hilfsorganisation: «‹Ein Herz für Kinder› ist die einzige mir bekannte Organisation, bei der jeder Cent ohne Abzüge dem Spendenzweck zugute kommt.»

Alexander Zverev und Sophia Thomalla

Zverev und Thomalla an der Gala der «Bild»-Hilfsorganisation «Ein Herz für Kinder».

Getty Images

An der Teppich-Premiere zeigten sich Sophia Thomalla und Alexander Zverev total verschmust und auch in der karitativen Sache auf gemeinsamem Kurs. Das Model konnte nämlich ihren Tennisspieler davon überzeugen, sich ebenfalls für die gute Sache zu engagieren. «Es bedeutet mir sehr viel. Ich versuche bei jeder Gelegenheit, Menschen, vor allem Kindern, zu helfen», erklärt Alexander Zverev seinen Einsatz für «Ein Herz für Kinder».

Von nsj am 6. Dezember 2021 - 12:17 Uhr
Mehr für dich