1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Til Schweigers Tochter Luna trauert um verunglückten Ex-Freund Marvin

«Die Welt fühlt sich ein Stück leerer an»

Til Schweigers Tochter Luna trauert um ihren Ex-Freund

Luna Schweigers Ex-Freund Marvin Balletshofer ist am Wochenende bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Schauspielerin und ihr Vater Til Schweiger nehmen rührend Abschied vom Jungunternehmer.

Luna Schweiger Marvin Balletshofer

Waren von 2017 bis 2019 ein Paar: Luna Schweiger und Marvin Balletshofer.

Getty Images

Im Alter von nur 23 Jahren ist Marvin Balletshofer, der Ex-Freund von Luna Schweiger, 23, bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wie «RTL» berichtet, war der Jungunternehmer am frühen Samstagmorgen mit Freunden auf dem Weg nach München, als vor ihm ein Kleinbus seinen Anhänger verlor. In der Folge konnte Balletshofer seinen Kleinwagen nicht mehr rechtzeitig von der Fahrbahn lenken und prallte mit voller Wucht gegen den Anhänger. Balletshofer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen, zwei weitere Insassen wurden schwer und leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. 

Der tragische Tod ihres Ex-Freunds nimmt Luna Schweiger stark mit. In einem emotionalen Schreiben in der «Bild» hat die Nachwuchsschauspielerin rührend Abschied genommen von ihrem früheren Partner, mit dem sie von 2017 bis 2019 liiert war. Seit letzten Samstag fühle sich die Welt ein Stück leerer an, schreibt sie. «Es gibt keinerlei Worte, die beschreiben können, wie unfassbar schrecklich es ist, was mit Marvin passiert ist.» Das Ereignis erinnere einen daran, wie schnell sich die ganze Welt auf den Kopf stellen könne. «Es zeigt, dass man niemals im Streit auseinandergehen sollte, denn jede Sekunde könnte die letzte sein.»

Mehr für dich

«Immer ein Sonnenschein»

Trotz ihrer Trennung vor einem Jahr standen sich Schweiger und Balletshofer noch sehr nahe. Marvin sei ein toller Mensch gewesen, der jeden zum Lachen habe bringen können, er sei immer ein Sonnenschein gewesen, schreibt Luna weiter. 

«Er war nicht nur Unternehmer, er war auch ein unfassbar toller Freund, Sohn, Enkel und Bruder und ich habe ihn dafür immer sehr bewundert», hält Schweiger fest. Er habe immer das im Leben gemacht, worauf er Lust gehabt habe und was ihm Spass gemacht habe. «Und genau so sollte man sein Leben auch leben, denn man hat nur das eine.»

Luna Schweiger Marvin Balletshofer

Bei einem Event im Rahmen der Berlinale 2017 machten Luna Schweiger und Marvin Balletshofer ihr junges Glück öffentlich.

Getty Images

Ihren emotionalen offenen Brief versieht Schweiger mit einer Liebeserklärung. «Meine ganze Familie und ich werden ihn für immer lieben und in Erinnerung behalten, und ich spreche seiner Familie, seinen Freunden und jedem, der ihn gekannt hat, mein tiefstes Beileid aus.»

Auch Til trauert

Wie gut sich Lunas Familie mit ihrem ehemaligen Freund verstanden hat, zeigt ein Post von ihrem Vater Til Schweiger, 56, der bei Instagram ebenfalls öffentlich Abschied nimmt. «Marvin – ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn! Mir fehlen die Worte, zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe!», schreibt er. Marvins Freude, seine Neugier, Toleranz, Empathie, sein Interesse an seinen Mitmenschen seien einzigartig gewesen. 

«Ich war und werde immer sooo stolz auf dich sein, weil du ein ganz besonderer Mensch warst, der in der Lage war, soooo viel Liebe zu geben.» Sein Herz sei gebrochen, schreibt Schweiger weiter, aber «trotzdem bin ich unendlich dankbar, dich kennengelernt und vor allen Dingen Zeit mit dir verbracht zu haben». 

«Du warst auf dieser Welt, um zu leuchten, und der einzige Trost, den ich habe, ist, mir vorzustellen, dass du jetzt woanders leuchtest und auf uns wartest!» Seinen emotionalen Post endet der Schauspieler mit dem Versprechen, sich wiederzusehen. «See you on the other side! Dein Til.»

Im Flugzeug kennengelernt

Luna Schweiger, die gemeinsam mit ihrem Vater Til unter anderem für den «Tatort» vor der Kamera steht, und Marvin Balletshofer lernten sich über den Wolken kennen. Anfang 2017 sassen sie im Flugzeug von Düsseldorf nach Los Angeles nebeneinander, wie die Schauspielerin damals gegenüber «Bunte» erklärte. «Ehrlich gesagt, sass er im Flugzeug neben mir und dann haben wir die ganzen neun Stunden lang durch geredet. Danach hat er nach meiner Nummer gefragt und dann haben wir uns immer wieder getroffen.»

Die Liebe der beiden hielt zwei Jahre. Im Herbst 2019 schliesslich bestätigte Schweiger die Trennung gegenüber «Gala». Dabei machte sie auch öffentlich, dass sie sich neu verliebt habe. In wen, liess sie offen.

Von Ramona Hirt am 08.07.2020
Mehr für dich