1. Home
  2. People
  3. Starköchin Meta Hildebrand zeigt Freund Tom Guldimann

An Ostern lernt Tom ihre Familie kennen

Meta Hiltebrand zeigt ihr neues Herzblatt

Sie kennen sich schon länger. Zusammen sind sie aber erst seit Herbst 2020. Am Ostersonntag nun trifft Tom Guldimann beim Osterbrunch auf Metas Familie.

Foto: Thomas Meier

Tom Guldimann hat Meta Hildebrands Herz erobert.

Thomas Meier

Pünktlich zum schönen Wetter geniessen sie ihre ganz eigenen Frühlingsgefühle. Ganz verliebt schmiegt sich Meta Hiltebrand, 37, an Tom Guldimann, 38. Die Starköchin und der zweifache Vater kennen sich schon seit zwei Jahren. Gefunkt hat es aber erst vergangenen Herbst, kurz nach Metas Trennung von ihrem damaligen Partner.

Bei Tom stimmt einfach alles, schwärmt Meta gegenüber dem «Blick». «Wir ergänzen uns nicht nur in der Liebe super, sondern auch in der Küche. So ist Tom für die Rösti zuständig und alles, was gebacken werden muss. Backen ist klar seine Spezialität, nicht meine», sagt die schrille Köchin und lacht.

Foto: Thomas Meier. ZŸrich, 30.03.21. Star-Kšchin Meta Hiltebrand mit Ihrem Freund Tom.

Meta und Tom haben zusammen Ostereier gefärbt.

Thomas Meier
Mehr für dich

Das Paar verbringt gerne viel Zeit in Hiltebrands neuem Kochstudio bei den Viaduktbögen in Zürich, wo die Turteltauben nicht nur Eier bemalt, sondern auch Osternäschtli gebastelt und Zöpfe gebacken haben. «Wir verschenken in diesem Jahr um die 50 Osternestchen an Freunde und Bekannte und bereiten zudem einen reichhaltigen Brunch am Ostersonntag für die Familie vor», verrät Meta Hiltebrand.

Die Aufregung ist gross. «Endlich lernt Tom neben meinem Mami und meiner Schwester meine ganze Familie kennen.» 

 

Das Ohr des Osterhasen muss stets daran glauben

Ostern ist für die TV-Köchin ein mindestens genauso wichtiger Feiertag wie Weihnachten. «Es ist einer der raren Tage im Jahr, wo sich die ganze Familie trifft.»

Worauf sich die Gastronomin mit den bunten Haaren fast am meisten freut, weiss sie haargenau: Seit ihrer Kindheit ist für Hiltebrand neben dem Eiertütschen das Schoggihasen-Essen das Grösste an Ostern. «Als Kind habe ich immer zuerst in die Ohren gebissen. Am liebsten bei einem Hasen mit einem Lampi-Ohr, der ist heute noch mein Lieblingshase.»

Von Maja Zivadinovic am 01.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer