1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Schweden haben Vertrauen in Prinzessin Madeleine verloren

Schlechte Noten

Die Schweden haben ihr Vertrauen in Prinzessin Madeleine verloren

Während sie vor wenigen Jahren noch zu den beliebtesten Royals zählte, kam nun bei einer Umfrage heraus, dass ihr das schwedische Volk nicht mehr vertraut. Grund dafür könnte sein, dass sie sich kaum mehr in der Heimat blicken lässt. Doch auch die Umfragewerte von anderen schwedischen Royals sind besorgniserregend.

Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine hat bei den Schweden an Beliebtheit eingebüsst.

imago images/PPE

Lange stand sie hoch in der Gunst des Volkes: Die Schweden liebten Prinzessin Madeleine, 38, für ihre fröhliche und zugängliche Art. Sie litten mit ihr, als die Hochzeit mit Jonas Bergström platzte, weil dieser die Prinzessin betrogen hatte. Genauso freuten sie sich für sie, als Madeleine in Chris O'Neill, 46, eine neue Liebe fand und schliesslich Mutter von drei Kindern wurde. 

Doch nun hat sich das Blatt gewendet. Prinzessin Madeleine scheint beim Volk so unbeliebt zu sein wie noch nie. Eine Umfrage der schwedischen Zeitung «Svensk Damtidning» zeigt nämlich auf, dass null Prozent der 1000 Befragten Prinzessin Madeleine ihr Vertrauen aussprechen. Sogar ihr Mann Chris O'Neill schnitt besser ab – wenn auch sehr knapp: Ihm vertrauen immerhin ein Prozent der Schweden.

Chris O'Neill, Prinzessin Madeleine, Prinzessin Sofia

Sogar Chris O'Neill schnitt in der Umfrage der schwedischen Zeitung besser ab als seine Frau Madeleine – er belegt zusammen mit Prinzessin Sofia jedoch den zweitletzten Platz. 

imago images/TT
Mehr für dich

Johan T. Lindwall, der Chefredaktor von «Svensk Damtidning» zeigt sich entsetzt über das Resultat der Umfrage. Er sagt: «Es ist aus vielen Gründen besorgniserregend. Es ist noch nie vorgekommen, dass sie so tief gesunken ist.»

Zu grosse Distanz, zu wenige Termine

Er denkt, Prinzessin Madeleine habe sich die Gunst des Volkes verspielt, weil sie seit drei Jahren in Florida lebt und schon sehr lange nicht mehr in Schweden gesehen wurde. Sie habe keine Aufträge erledigt und man bringe sie nicht in gleicher Weise mit der Königsfamilie in Verbindung. Lindwall ist der Meinung, die PR-Abteilung des Hofes müsse sich nun ernsthaft Gedanken machen. «Mein Ratschlag ist es, einen Krisenstab einzurichten», sagt er.

Dies sollte jedoch nicht nur aufgrund der Umfrage-Werte von Prinzessin Madeleine geschehen. Auch die restliche Königsfamilie schnitt beim Volk alles andere als gut ab.

Kronprinzessin Victoria

Kronprinzessin Victoria ist das einzige Mitglied der schwedischen Königsfamilie, dem mehr als die Hälfte der Befragten ihr Vertrauen aussprachen.

imago/Sven Simon

Prinzessin Sofia, 36, vertrauen – genau wie Chris O'Neill – nur ein Prozent der Schweden. Ihr Mann Prinz Carl Philip, 42, und Königin Silvia, 77, bekamen lediglich zwei Prozent Zustimmung und Prinz Daniel, 47, drei Prozent.

Etwas wohlgesinnter sind die Schweden König Carl Gustaf, 74. Im Vergleich zu seinen Familienmitgliedern schneidet er mit dem Resultat, dass ihm immerhin zehn Prozent der Befragten vertrauen, direkt gut ab. Klare Gewinnerin der Umfrage ist aber Kronprinzessin Victoria, 43. Der Thronfolgerin sprachen 54 Prozent der Befragten ihr Vertrauen aus. 

Von fei am 04.06.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer