1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Fürstin Charlène und Fürst Albert spielen Christkind und verteilen Geschenke an Bedürftige

Verfrühte Weihnachtsgeschenke

Charlène und Albert spielen Christkind

Es ist noch nicht einmal Dezember, doch in Moncao weihnachtet es bereits sehr. Das zeigt sich daran, dass Fürstin Charlène und Fürst Albert in bester Laune Geschenke an bedürftige Menschen verteilen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Fürstin Charlène und Fürst Albert verteilen Geschenke an Bedürftige

Schenken macht Freude, wie man Fürstin Charlène unschwer ansieht. 

Getty Images

Spätestens wenn in Moncao die alljährliche Geschenkverteilung des Roten Kreuz stattfindet, weiss man: Es dauert nicht mehr lange bis Weihnachten. Bei milden Temperaturen musste sich Fürstin Charlène (44) nicht dick einpacken und erschien gut gelaunt in einem dunkelgrünen Kleid der Schweizer Designer-Marke Akris und wurde begleitet von Gatte Fürst Albert (64) im Anzug und seiner Nichte Camille Gottlieb (24), der Tochter von Alberts Schwester Stéphanie. Camille ist beim Roten Kreuz von Monaco verantwortlich für die Jugendabteilung. 

 

 

Fürst Albert begrüsst seine Nichte Camille Gottlieb

Herzliche Begrüssung: Fürst Albert gibt seiner Nichte Camille Gottlieb ein Küsschen. 

Corbis via Getty Images

Es gab Süsses mit kandierten Früchten

Zweck des Charity-Anlasses ist es, bedürftigen Menschen, Familien, aber auch Studenten ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk zu machen. Und Charlène und Albert sah man an, wie viel Freude es ihnen machte, die mit Schleifchen versehenen Präsente zu überreichen. Vom Inhalt der Taschen gibt es nur wenige Aufnahmen, eine von ihnen zeigt, dass unter anderem süsses Gebäck mit kandierten Früchten verschenkt wurde. Über die weiteren Gaben ist leider nicht viel bekannt, es ist aber anzunehmen, dass sich weder das Rote Kreuz, noch die Fürstenfamilie bei der Auswahl lumpen liessen. 

Doch auch Charlène ging nicht leer aus und wurde mit verschiedenen Blumensträussen von den wartenden Menschen bedacht, was sie mit einem herzlichen Lächeln quittierte. 

Fürstin Charlène freut sich über den Blumenstrauss

Fürstin Charlène freut sich über einen Blumenstrauss.

Getty Images

Glücklich ist, wer Glück spendet

Fürst Albert und Fürstin Charlène nahmen sich viel Zeit, sich mit den wartenden Gästen zu unterhalten, ihre Geschichte anzuhören und da und dort Trost und Mut zu spenden. Damit nur wirklich bedürftige Menschen in den Genuss der fürstlichen Vorweihnachtsgeschenke kamen, wurden nur Teilnehmer zugelassen, die auf der Liste des monegassischen Roten Kreuz vermerkt waren. 

Die Wohltätigkeitsveranstaltung zeigt: Wer Gutes tut, der fühlt sich gut – das sah man Fürst Albert, aber ganz besonders Fürstin Charlène deutlich an. 

 

Glückliche und entspannte Fürstin Charlène

Man sah Fürstin Charlène schon länger nicht mehr so glücklich und entspannt. 

Corbis via Getty Images
Von lme am 18. November 2022 - 11:50 Uhr