1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Fürstin Charlène und Fürst Albert: Weihnachtsgeschenke von der monegassischen Familie

Monegassische Fürstenfamilie

Albert und Charlène verteilen Weihnachtsgeschenke ans Volk

Fürst Albert II. und Ehefrau Fürstin Charlène von Monaco traten mit ihren beiden Kindern bei einem jährlichen Weihnachts-Event in Monaco auf. Gemeinsam verteilten sie Geschenke an die Bevölkerung

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Die Fürsten-Familie bei einer jährlichen Weihnachts-Zeremonie in Monaco.
Die Fürsten-Familie bei einer jährlichen Weihnachts-Zeremonie in Monaco. 2022 PLS Pool

Auf diesen Auftritt haben die Monegassen lange gewartet: Fürst Albert II. (64) und Ehefrau Fürstin Charlène (44) kamen in diesem Jahr erstmals seit 2020 wieder gemeinsam zur traditionellen Weihnachtsbaum-Zeremonie vor dem Palast in Monaco. Mit dabei waren auch die achtjährigen Zwillinge des Paares, Jacques und Gabriella (beide 8).

Für die Veranstaltung hatte die royale Familie perfekt gestylte, passende Outfits gewählt: Fürstin Charlène trug ein dunkelblaues Cape, darunter einen schwarzen Rollkragenpullover und schlichte Brillant-Ohrringe. Ihre Tochter Gabriella kam ebenfalls im dunkelblauen Mantel. Albert und Sohn Jacques trugen beide schwarze Wintermäntel.

Charlène plauderte entspannt mit Besuchern

Wie bereits in früheren Jahren verteilte die Fürsten-Familie Süssigkeiten und Geschenke an die monegassische Bevölkerung. Charlène reichte einem Kind ein Playmobil-Set, sprach mit Besuchern, hörte aufmerksam zu. Die Fürstin, die zuletzt mit gesundheitlichen Problemen kämpfte, wirkte entspannt, professionell und freundlich. Vor zwei Jahren hatte sie bei der gleichen Veranstaltung für weltweite Schlagzeilen gesorgt, da sie mit halb abrasierten Haaren erschien. Im darauffolgenden Jahr war sie monatelang krank und konnte lange Zeit nicht aus ihrer Heimat Südafrika zu ihrer Familie zurückkehren.

Von spot am 15. Dezember 2022 - 14:07 Uhr