1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Fürstin Charlène von Monaco, Kronprinzessin Victoria von Schweden, Prinzessin Kate: So viel gaben sie 2022 für Kleidung aus

Fürstin Charlène, Kronprinzessin Victoria und Co.

So viel kostete 2022 die Garderobe der royalen Damen

Die Royals Europas treten stets elegant auf, in Kleidern, von denen viele von uns nur träumen können. Aber wie viel geben sie tatsächlich für ihre Garderobe aus? Zwei Fashion-Bloggerinnen haben sich den Kleiderschrank von Charlène, Victoria und Co. einmal genauer angeschaut.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Fürstin Charlène von Monaco hat 2022 eine Menge Geld für Kleidung ausgegeben.

Fürstin Charlène von Monaco hat 2022 eine Menge Geld für Kleidung ausgegeben.

Getty Images

Jedes Mal, wenn eine der weiblichen Royals Europas aus dem Haus geht, schauen tausende Menschen ganz genau hin. Für Fashion-Begeisterte ist es immer wieder spannend zu sehen, welchen schicken Mantel Prinzessin Kate (40) diesmal trägt oder welchen lässigen Hosenanzug Fürstin Charlène (44) am Morgen aus dem Kleiderschrank genommen hat. Und eines fällt auf: Nur selten sieht man eine Fürstin, Prinzessin oder Königin zweimal im selben Outfit – wofür sie schon oft Kritik ernteten.

Doch sich immer wieder eine neue Garderobe zuzulegen, hat seinen Preis, vor allem weil es nicht selten Designer-Kleider sind, in denen die Damen sich zeigen. Und mit all den öffentlichen Auftritten sind es auch nicht gerade wenig Kleidungsstücke, die man beziehungsweise frau sich jedes Mal aufs Neue zulegen muss. Das hat seinen Preis.

Die Fashion-Bloggerinnen Sarah und Heaven vom Blog «ufonomore» machten es sich nun zur Aufgabe, den Kleiderschrank von Charlène, Kate, Kronprinzessin Victoria (45) und Co. einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und dabei auch gleichzeitig den Taschenrechner zu zücken.

Die Summen, die sie berechnet haben, welche die Royals im vergangenen Jahr für ihre Kleidung – zumindest die, die man zu Gesicht bekam – ausgegeben haben, lässt einen zum Teil erstmal trocken schlucken. Den Traum vom Royal-Dasein kann man sich dabei wohl vorerst abschminken. Aber wer war denn nun am kauffreudigsten und wer glänzte mit Sparsamkeit?

Monaco auf Platz eins

Die Bloggerinnen betonen, dass ihre Kalkulationen durchaus abweichen können, denn nicht jedes Kleidungsstück konnten sie wirklich identifizieren. Aber bei einem scheinen sie sich sicher zu sein: Fürstin Charlène von Monaco hat einen teuren Geschmack. Von Akris über Dior bis hin zu Chanel trug die Fürstin im vergangenen Jahr so allerhand teure Marken. Sogar so viele neue Stücke, dass Sarah und Heaven auf einen Betrag von gut 730'000 Franken kommen. Eine stattliche Summe – aber Monaco ist auch ein teures Pflaster und nach dem Jahr, das Charlène 2021 und zu Teilen auch 2022 hinter sich hatte, kann man irgendwie auch verstehen, dass sie sich ein bisschen was gönnen wollte.

Dieses Cape von Fürstin Charlène könnte um die 11'000 Franken gekostet haben.

Dieses Cape von Fürstin Charlène könnte um die 11'000 Franken gekostet haben.

Getty Images

Eine frisch gebackene Kronprinzessin erhält Bronze

Platz Zwei belegt laut dem Ranking der Fashionistas Prinzessin Olympia von Griechenland. Zarte 26 Jahre jung und ein Auge für teure Kleidung – damit fuhr Olympia im vergangenen Jahr mit einer neuen Garderobe im Wert von 223'000 Franken auf. Dazu muss man aber sagen, dass sie Model ist und es durchaus sein kann, dass ihr viele der Designerkleidung geschenkt wurde und sie nicht einmal Geld dafür ausgeben musste – was den tatsächlichen Marktwert der Teile aber nicht mindert.

Bronze und damit den dritten Platz erhält Prinzessin Kate. Die war 2022 schwer beschäftigt und absolvierte im Ganzen 90 öffentliche Auftritte. Obwohl sie bekannt dafür ist, auch mal ein Kleidungsstück zu recyceln, also noch einmal zu tragen, begeisterte sie an fast jedem ihrer Auftritte mit einem neuen Outfit – und kommt dabei auf einen Gesamtwert von umgerechnet fast 214'000 Franken. Schick sind die Kleider und Mäntel ja, aber ob das dem Volk so gefallen wird, dass die neue Kronprinzessin das Geld so mit vollen Händen ausgibt? Immerhin liegt sie noch weit unter dem Budget von Charlène, falls das den Britinnen und Briten ein Trost ist. 

Prinzessin Kate weiss genau, wie sie sich kleiden muss – aber das kostet.

Prinzessin Kate weiss genau, wie sie sich kleiden muss – aber das kostet.

UK Press via Getty Images

Knapp am Treppchen vorbei gerammt, ist Prinzessin Sofia von Schweden (38), die 2022 rund 163'000 Franken für Mode ausgeben haben soll. Zum Glück sind nicht alle schwedischen Royal-Damen aus spendierfreudig wie die Ehefrau von Prinz Carl Philip (43).

Die Schweden wissen, wie man spart

Im schwedischen Königshaus scheint man früh gelernt zu haben, wie wichtig es ist, gut mit Geld umzugehen. Die Schweden sind an sich ja bekannt dafür, gute Qualität für jeden zugänglich zu machen. Und so zeigt sich: Es muss nicht immer over-the-top sein, um trotzdem top zu sein.

Kronprinzessin Victoria zeigte sich bei ihren Auftritten in Outfits im Gesamtwert von knapp 34'500 Franken, geht es nach der Rechnung der beiden Bloggerinnen, ihre Schwester Prinzessin Madeleine (40) gab sogar nur fast 18'000 Franken aus, ebenso wie Prinzessin Eugenie (32). Und auch Erbgrossherzogin Stephanie von Luxemburg (38) weiss, dass man auch für wenig Geld schick sein kann und gab für eine neue Garderobe nur knapp mehr als 23'000 Franken aus. 

Im Vergleich zwischen den royalen Sparfüchsen ist aber Victoria die wahre Königin, denn sie absolvierte die meisten öffentlichen Auftritte unter den sparsamsten Royals und brauchte daher die meisten neue Kleidungsstücke – ergo hat sie letztlich günstiger eingekauft, als die anderen. Im Schnitt soll ein Kleidungsstück von Victoria 317 Franken gekostet haben. 

Kronprinzessin Victoria von Schweden ist stets schick gekleidet – und das auch noch günstig.

Bei Kronprinzessin Victoria von Schweden ist das Preislimit für ihre Kleidung im grünen Bereich.

Getty Images

Meghan belegt Platz sechs

Für Interessierte: Herzogin Meghan (41) belegt von den 19 analysierten Royal-Damen Platz sechs und gab dafür 105'000 Franken aus, liess sich ihr durchschnittliches Kleidungsstück damit ca. 1'500 Franken kosten. Leisten sollte sie es sich ja können, denn mit all den Einnahmequellen des vergangenen Jahres beläuft sich das derzeitige Vermögen der Herzogin von Sussex und ihrem Ehemann Prinz Harry (38) auf rund 156 Millionen Franken. 

Von san am 5. Januar 2023 - 06:00 Uhr