1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Nach Schlaganfall: Fürstin Marie von und zu Liechtenstein ist gestorben

Nach Schlaganfall

Fürstin Marie von und zu Liechtenstein ist gestorben

Grosse Trauer in Liechtenstein: Fürstin Marie von und zu Liechtenstein ist gestern Samstag an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Die Ehefrau von Fürst Hans-Adam II. wurde 81 Jahre alt.

Marie von und zu Liechtenstein

Fürstin Marie von und zu Liechtenstein ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

imago images/ZUMA Wire

Die Sorge war gross, als das Fürstentum Liechtenstein mit einer Pressemitteilung verkündete, dass Fürstin Marie von und zu Liechtenstein am vergangenen Mittwoch einen Schlaganfall erlitten hat. Nun herrscht traurige Gewissheit: Wie das Sekretariat des Fürstenhauses mitteilt, konnte sich die Fürstin davon nicht erholen. Die Ehefrau von Fürst Hans-Adam II., 76, ist am Samstagnachmittag im Alter von 81 Jahren im Krankenhaus in Grabs SG gestorben.

Mehr für dich

Wie «spiegel.de» schreibt, hat sich ihr Zustand nach dem Schlaganfall stetig verschlechtert. Gemäss dem Fürstentum sei sie schliesslich «im Beisein der Familie und nach Empfang der heiligen Sterbesakramente friedlich und in grossem Gottvertrauen entschlafen».

Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau

Fürstin Marie und Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein zeigten sich in den vergangenen Jahren nur noch selten in der Öffentlichkeit.

imago/SKATA

In den vergangenen Jahren nahmen die Fürstin und ihr Gatte nur noch selten öffentliche Auftritte wahr. Fürst Hans-Adam II. hat die Regierungsgeschäfte bereits 2004 seinem ältesten Sohn, Erbprinz Alois, 53, übertragen.

Kunstaffin und sozial engagiert

Fürstin Marie von und zu Liechtenstein kam 1940 als Gräfin Kinsky von Wchinitz und Tettau und als viertes von sieben Kindern in Prag zur Welt. Während ihrer Kindheit mussten ihre Eltern nach Deutschland fliehen. 1967 heiratete Marie in der Pfarrkirche St. Florin in Vaduz Erbprinz Hans-Adam. Die beiden wurden Eltern von vier Kindern. 

Fürstin Marie von und zu Liechtenstein galt als kunstaffin und sozial engagiert. So stand sie etwa drei Jahrzehnte lang dem Liechtensteinischen Roten Kreuz vor. 

Von fei am 22.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer