1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Herzogin Meghan und Prinz Harry lassen in New York alte Sussex-Zeiten aufleben

New-York-Besuch macht Megxit fast vergessen

Harry und Meghan haben es nicht verlernt, royal zu sein

Ihren ersten öffentlichen Auftritt seit der Geburt von Tochter Lilibet haben Prinz Harry und Herzogin Meghan gleich auf vier Tage aufgeteilt. In New York absolvierten die beiden Ex-Royals ein richtiges Mammutprogramm – und machten damit fast vergessen, dass nichts mehr ist, wie es mal war.

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Wissen noch immer, wie es geht: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben das Winken und Strahlen nicht verlernt. 

WireImage

Anderthalb Jahre sind vergangen, seit Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, ihren letzten gemeinsamen Live-Auftritt in der Öffentlichkeit hingelegt haben. In der Zwischenzeit waren sie zwar immer mal wieder in Video-Calls zu sehen oder in dem viel diskutiertem Oprah-Winfrey-Interview, aber den gemeinsamen Gang vor die Fotografen haben sie seit ihrem Rückzug als Royals nicht mehr gewagt.

Mit umso mehr Spannung wurde die Reise erwartet, die das Sussex-Paar vergangenen Mittwoch nach New York geführt hatte. Denn erstmals seit ihrem Umzug nach Kalifornien vor über einem Jahr und der Geburt ihrer Tochter Lilibet Anfang Juni dieses Jahres traten Harry und Meghan wieder zusammen auf. Und bewiesen eindrucksvoll: Das Royal-Dasein haben sie nicht verlernt.

Mehr für dich

Dicht gedrängtes Programm

Dass sie als royales Duo noch immer eine wunderbare Figur machen, haben Meghan und Harry gleich an mehreren Terminen unter Beweis gestellt. Ihr Programm in New York nämlich war dicht gedrängt, wie ein Blick in ihre Agenda zeigt.

22. September 2021

Ganz in Dunkel erschienen Herzogin Meghan und Prinz Harry vergangene Woche zu ihrem ersten Termin in der US-amerikanischen Metropole. In Empfang genommen wurden die ehemalige Schauspieler und der Sohn von Prinz Charles, 72, gleich von New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio höchstpersönlich. In einem illustren Trüppchen rund um den Politiker und Gouverneurin Kathy Hochul liessen sich die beiden ins One World Observatory führen, einer Aussichtsplattform in den oberen Etagen des One World Trade Center. 

Herzogin Meghan Prinz Harry New York

20 Jahre nach den Terroranschlägen gedenken Harry und Meghan den Opfern am 9/11 Memorial Museum.

GC Images

Ebenfalls liessen sich die Sussexes Ground Zero zeigen, den Ort, wo einst die beiden Türme des World Trade Center standen und wo nun mit einem Denkmal an die über 2000 Opfer der Terroranschläge am 11. September 2001 erinnert wird.  

23. September 2021

Am Folgetag waren Harry und Meghan ebenfalls unterwegs. Eine Mappe, die Meghan bei sich trug, wies auf einen Besuch bei der World Health Organisation (WHO) hin. Das Paar setzt sich seit Monaten für eine gerechte Verteilung von Covid-Impfstoffen ein. Gut möglich, dass es im Rahmen dessen bei der WHO zu Besuch war.

herzogin meghan Prinz Harry

Geschäftig unterwegs: Ihren Besuch in New York City nutzten Harry und Meghan für zahlreiche Termine. An Tag zwei waren sie wohl bei der WHO zu Besuch.

GC Images

24. September 2021

Der dritte Tag in New York dann brachte das Paar nach Harlem, wo es eine öffentliche Einrichtung besuchte. Diese bietet Familien ohne dauerhaften Wohnsitz eine Unterkunft. Diese Gelegenheit nutzte Meghan, um aus ihrem im Sommer veröffentlichten Kinderbuch «The Bench» vorzulesen. Die Sussexes brachten zu dieser Gelegenheit auch Essen mit und versprachen den Leuten vor Ort gemäss der «Welt», sich um die Anschaffung einer Waschmaschine, eines Trockners sowie um Schuluniformen zu kümmern.

Herzogin Meghan Prinz Harry

Beim Schulbesuch in Harlem stach nicht nur Harrys und Meghans immer noch sehr geübtes Winken ins Auge, sondern auch das extravagante Outfit der Herzogin.

GC Images

Zu reden gab allerdings nicht nur ihre gemeinnützige Arbeit, sondern auch Meghans Outfit. Dass die 40-Jährige in einem weit geschnittenen Kaschmir-Deuxpièces von Loro Piana auftauchte, kam nicht überall gut an. Der Zweiteiler nämlich hat einen Wert von umgerechnet CHF 9500.–, was in Anbetracht der besuchten Einrichtung in einigen Kommentarspalten heiss diskutiert wurde. Meghan kombinierte dazu High Heels von Manolo Blahnik, die ebenfalls noch einmal eine Wertsteigerung ihres Outfits um CHF 1500.– zur Folge hatten.

Herzogin Meghan

Las aus ihrem eigenen Buch vor: Herzogin Meghan in Harlem.

GC Images

25. September 2021

Am Samstag ging es für Harry und Meghan gleich vollgepackt weiter. Mit der Limousine liessen sie sich zunächst nach Midtown bringen: Dort war das Paar bei den Vereinten Nationen zu Besuch. Im Hochhaus 50 United Nations Plaza wurden Harry und Meghan erwartet, um dem Generalsekretär Antonio Guterres die Stiftung Archewell vorzustellen.

Herzogin Meghan Prinz Harry

Herzogin Meghan und Prinz Harry beim Besuch des United-Nations-Headquarters. 

imago images/ZUMA Wire

Den Abschluss ihrer New-York-Reise machte dann am selben Abend der Auftritt am Global Citizen Live. Sowohl in Paris als auch in New York gab es Konzerte, an denen Stars und Aktivistinnen und Aktivisten die Bühne betraten. Auch Harry und Meghan traten am Event auf und riefen zu mehr Klimaschutz sowie zu einer fairen Verteilung von Impfstoffen auf und setzten sich gegen Hunger und Armut ein. «Meine Frau und ich glauben, dass die Art und Weise, wie man geboren wurde, nicht darüber entscheiden darf, dass man überlebt», sagte Harry dem «Spiegel» zufolge etwa. «Jede einzelne Person auf diesem Planeten hat das fundamentale Recht, diesen Impfstoff zu kriegen», fügte Meghan gemäss «People» an. Beim Event sprachen die Suessexes vor rund 60'000 Personen, die sich dafür im Central Park eingefunden hatten.

Herzogin Meghan Prinz Harry

Zurück auf der grossen Bühne: Prinz Harry und Herzogin Meghan fühlten sich im Rampenlicht sichtlich wohl.

Getty Images for Global Citizen

Wieder zurück

Gemäss Medienberichten haben sich Meghan und Harry nach ihrem letzten Termin im Kalender wieder auf den Heimweg nach Montecito gemacht. Dort warten ihre beiden Kinder Lilibet und Archie, 2, die die Sussexes nicht nach New York mitgebracht hatten. 

Dabei waren sie allerdings, auch wenn sie nicht anwesend waren: Wie Meghan beim Vorlesen verriet, habe sie ihr Buch geschrieben, «als wir gerade unseren kleinen Buben gekriegt haben», wie sie sagte. Klein Archie war in New York auch anderswo sehr präsent. Denn auch Harry bezauberte mit einem kleinen Detail: Beim Besuch des UN-Hauptsitzes trug er seinen Laptop in eine Tasche gehüllt, auf die mit silberner Schrift «Archies Papa» gedruckt war. 

Prinz Harry

Herziges Detail: Dass er Archies Papa ist, trägt Harry mit Stolz auch auf der Laptophülle geschrieben. 

GC Images

Ob die Laptophülle künftig öfter zum Einsatz kommen wird? Denn die Rückkehr auf die grosse Bühne sorgte nicht nur bei Meghans und Harrys Fans für Begeisterung. Auch das Paar selbst zeigte sich hocherfreut darüber, wieder im öffentlichen Einsatz zu stehen. Das liess Meghan durchblicken, als sie beim ersten Auftritt mit ein paar Reportern geplaudert hatte. Sie machte kein Geheimnis daraus, wie sehr ihr die Arbeit gefehlt hatte, indem sie sagte: «Es ist wundervoll, wieder zurück zu sein!»

Von rhi am 27.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer