1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Wegen ihren Enkeln: Herzogin Camilla hat eine Corona-Regel missachtet

Wegen ihren Enkeln

Herzogin Camilla hat eine Corona-Regel missachtet

Herzogin Camilla versuchte, als Vorbild durch die Corona-Krise zu gehen. So begab sie sich etwa gleich zu Beginn der Pandemie zusammen mit Prinz Charles in Selbstisolation. Nun offenbarte die Herzogin aber, dass ihr eine Corona-Regel sehr zu schaffen machte und sie sich auch nicht gänzlich an sie gehalten hat.

Herzogin Camilla

Herzogin Camilla machte die Distanz zu ihren Enkelkindern zu schaffen.

imago images/i Images

Am kommenden Montag werden in England die Corona-Regeln gelockert. Ab dann sind unter anderem «vertraute Kontakte» wie Umarmungen und Küsse bei der Begrüssung und Verabschiedung wieder erlaubt – bislang waren sie aus Sicherheitsgründen verboten. In der Schweiz empfiehlt das BAG nach wie vor, auf Umarmungen zu verzichten.

Eine Regel, die vielen Menschen Bauchschmerzen bereitet. Auch Herzogin Camilla, 73, sehnte sich nach Körperkontakt mit ihren Liebsten. Im Interview mit «The Telegraph» gibt sie nun zu, dass sie schon gegen die noch geltenden Vorlagen verstossen hat – allerdings erst, nachdem sie bereits zwei Mal geimpft war.

Mehr für dich

 

Prinz Charles, Herzogin Camilla

Prinz Charles und Herzogin Camilla begaben sich zu Beginn der Pandemie für mehrere Wochen in Selbstisolation auf Schloss Balmoral.

Instagram / Clarence House

So sagt die Herzogin: «Ich habe es geschafft, ich hatte eine Umarmung. Ich bin doppelt geimpft, also hatten wir eine Art halbe Umarmung.» Diese «halbe Umarmung» galt ihren Enkelkindern, die Camilla während der Pandemie so vermisst hat.

Nichts ersetzt eine richtige Umarmung

Umso mehr hat sie sich natürlich auf die Kleinen gefreut: «Es war so schön, sie wiederzusehen», sagt Camilla. Und weiter: «Wissen Sie, Telefonate und Maschinen und diese Zoom-Calls sind ja in Ordnung, aber es ist niemals dasselbe, wie eine richtige Umarmung.»

Zudem sagte Camilla bevor die neusten Lockerungen bekannt gegeben wurden: «Ich freue mich auf das Datum, an dem wir tatsächlich in die Häuser der anderen gehen dürfen und gemeinsam Mittagessen können.» Dieses Datum steht nun fest: Ab dem 17. Mai dürfen sich in England die Menschen nicht nur umarmen, sondern sich auch in Gruppen von maximal sechs Personen aus zwei Haushalten drinnen treffen.

Von fei am 15.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer