1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Herzogin Kate hat ihre Bestimmung gefunden

loading...
«Mommy hat das toll gemacht»

Herzogin Kate hat ihre Bestimmung gefunden

Herzogin Kate zeigt eigentlich bei fast all ihren öffentlichen Auftritten ihr professionelles royales Strahlen. Doch ihr neustes Projekt beleuchtet sie von einer anderen sehr privaten und überglücklichen Seite.

Zu behaupten, Herzogin Kate sei ein Trauerkloss, wäre schlechthin gelogen. Die 37-Jährige strahlt bei öffentlichen Auftritten zumeist über beide Wangen. Doch an der Gartenausstellung im englischen Chelsea sah man die Frau des britischen Thronfolgers so glücklich wie nie. 

Kate hat sich in einem Teil des Ausstellungsgeländes selber die Hände schmutzig gemacht und den «Back to Nature»-Garten gestaltet. Ein Projekt, dass ihr sehr am Herzen liegt. Monatelang investierte die Herzogin viel Zeit und Energie in dieses Projekt. 

Related stories

Prinz Louis macht seine ersten Schritte

Umso gelöster und stolzer war sie, als sie das fertige Werk endlich ihrer Familie präsentieren konnte. Prinz William, 37, die Söhne Prinz George, 6, und Prinz Louis, 1, sowie Töchterchen Charlotte, 3, waren denn auch mächtig beeindruckt von Mamas Arbeit. Der kleine Louis zeigte zur Feier des Tages denn auch der Welt, dass er sogar schon laufen kann

Ein ganz besonderes Lob bekam Kate von ihrem Ältesten. Als William von George wissen will, wie er denn «Mommys» Garten auf einer Skala von eins bis zehn findet, brüllt der Knirps: «Zwanzig! Mommy hat das so toll gemacht!»

Placeholder

Küsschen für die Schwiegermama: Herzogin Kate und Prinz William begrüssen Queen Elizabeth II. an der Gartenshow in Chelsea.

Dukas

Königin Elizabeth II. kommt zu Besuch

Das Glück ihrer Familie beflügelt die Herzogin. Sie strahlt und wird nicht müde, ihr Werk zu zeigen. Eine besondere Ehre: Auch Queen Elizabeth II., 93, kommt zu Besuch. Zu dritt macht die Familie einen Spaziergang durch die verschiedenen Gärten und natürlich einen extra langen Halt in Kates grüner Oase. 

Das Konzept hinter dem «Back to Nature»-Projekt ist ein ganz besonderes: Ein grosser Teil der karitativen Arbeit von Kate und William beschäftigt sich mit Themen rund um die psychische Gesundheit.

George, Charlotte und Louis haben ihrer Mama geholfen

So auch Kates Gartenprojekt. Die Herzogin ist davon überzeugt, dass die Natur einen positiven Effekt auf die Psyche hat und schon Kindern hilft, mental gesund zu bleiben. «Ich hoffe, dass unser Projekt Familien, Kinder und Gemeinschaften davon überzeugt, raus in die Natur zu gehen und wertvolle Zeit miteinander zu verbringen», sagt sie in einem Interview mit dem TV-Sender «BBC»

So gehen Kates Kids mit gutem Beispiel voran. Sie haben ihrer «Mommy» tatkräftig geholfen: «George, Charlotte und Louis haben in den letzten Wochen Moos, Blätter und Zweige gesammelt, um den Garten zu dekorieren», vermeldet Kate auf dem Instagram-Account ihrer Familie.

Von Berit-Silja Gründlers am 21.05.2019
Related stories