1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz Harry und Meghan Markle gratulieren Queen Elizabeth II. nicht zum Thronjubiläum

70. Thronjubiläum

Keine Glückwünsche für die Queen von Harry und Meghan

Zwischen den Sussexes und den britischen Royals herrscht seit einiger Zeit dicke Luft. Jetzt verpasste Harry aber sogar die Chance, seiner Grossmutter öffentlich zu ihrem Thronjubiläum zu gratulieren. Ob er zu den offiziellen Feierlichkeiten im Juni kommen wird, bleibt fraglich.

Prinz Harry Meghan Markle

Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan haben dem royalen Leben den Rücken gekehrt.

PA Images via Getty Images

Am 6. Februar feierte Queen Elizabeth II. (95) ihr 70. Thronjubiläum im Beisein ihrer Familie. Nun ja, nicht ihrer gesamten Familie – ihr Enkel, Prinz Harry (37) und dessen Ehefrau Meghan (40) fehlten. Das Ehepaar stieg bei den Royals aus und zog nach Kalifornien, um ein privateres Leben, fernab des königlichen Trubels zu führen. Seitdem kommt es immer wieder zu Spannungen zwischen den Sussexes und der Royal Family. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Erst kürzlich forderte Prinz Harry privaten Polizeischutz von Scotland Yard, sollte er seine Heimat besuchen – allerdings ohne Erfolg. Der Schutz wurde ihm verweigert und Scotland Yard zeigte sich empört über die Forderung. Ohne den entsprechenden Schutz weigert sich das Ehepaar, vor allem Meghan, nach Grossbritannien zu reisen, da sie sich dort mit ihren eignen Personenschützern nicht sicher genug fühlen würden. Dies sehr zum Leidwesen der Queen, denn sie hat ihren Urenkel Archie (2) lange nicht mehr gesehen und ihre Urenkelin Lilibet (7 Monate) sogar noch gar nie live getroffen.

Keine öffentlichen Glückwünsche

Im Juni sollen die offiziellen Feierlichkeiten zum Thronjubiläum stattfinden, doch ob dann wirklich die gesamte Familie anwesend sein wird, ist bisher noch unklar. Denn Harry und Meghan machen derzeit keine Anstalten, auf einen Kompromiss einzugehen. Dass sie der Queen nun aber nicht einmal öffentlich zum Jubiläum ihrer sieben Dekaden auf dem britischen Thron gratulierten, setzt dem ganzen Tumult nun aber die Krone auf – und dies nicht gerade im königlichen Sinne. Harry und Meghan reagierten auch nicht auf die Bekanntgabe, dass Herzogin Camilla (74) nach dem Tod der Queen der Titel «Queen Consort» zuteil werden soll, wie die Monarchin am Sonntag verkündete – die Herzogin ist immerhin Harrys Stiefmutter und die Ehefrau seines Vaters, Prinz Charles (73).

Ganz allgemein ist es um die Sussexes sehr still geworden in letzter Zeit. Sie sie haben sich fast gänzlich aus den Sozialen Medien zurück gezogen. Lediglich auf ihrer Website «Archewell.com» werden regelmässig Updates über neue Projekte und aktuelle Ereignisse des Ehepaares gepostet. Ansonsten wartet man derzeit vergeblich auf ein Lebenszeichen aus Kalifornien. Wie es mit Harry, Meghan und den Royals weiter gehen soll und ob sie im Juni zu den Feierlichkeiten des Thronjubiläums nach Grossbritannien kommen werden, bleibt abzuwarten – bis Juni fliesst schliesslich noch viel Wasser die Themse runter.

Von san am 8. Februar 2022 - 16:34 Uhr
Mehr für dich