1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Kommen Kate und William wegen Kindern nicht mehr nach Hause?

Tschüss London!

Kommen Kate und William nicht mehr nach Hause?

Wo sind Herzogin Kate und Prinz William? Die zwei Royals wollten mit ihren Kindern eigentlich vor einigen Tagen aus den Weihnachtsferien nach London zurückkehren. Inzwischen dürften sich diese Pläne geändert haben.

Herzogin Kate und Prinz William

Herzogin Kate und Prinz William haben sich wahrscheinlich aufs Land zurückgezogen.

Dukas

Am 6. Januar hätten Prinz George, 7, und Prinzessin Charlotte, 5, wieder zur Schule gemusst. Fertig Weihnachtsferien. Fertig Landsitz geniessen. Eigentlich. Herzogin Kate und Prinz William, 38, aber sind mit ihren drei Kindern nicht nach London zurückgekehrt, sondern noch immer auf Anmer Hall in Norfolk. So vermutet zumindest die britische Zeitung «The Mirror». Durchaus naheliegend.

Mehr für dich

Es gibt keinen Grund, nach London zurückzukehren

Denn wegen Corona befindet sich Grossbritannien aktuell wieder im strengen Lockdown, das Reisen ist grösstenteils untersagt. Letzteres dürfte zwar nicht der Grund sein, wieso Kate und William nicht nach Hause kommen. So gibt es Ausnahmeregeln zur Rückkehr aus den Weihnachtsferien, von «festsitzen» kann also keine Rede sein.

Aber wieso sollen Kate und William zurück in die Grossstadt, zurück in den Kensington Palast? Schliesslich sind auch die Schulen geschlossen, alle Anlässe abgesagt – es gibt nichts, was die kleine Familie nach London zwingt. Im Gegenteil.

 

Anmer Hall

Im Lockdown ist man froh um einen grossen Garten. Vor allem, wenn man ausdauernde Kinder zu Hause hat.

Getty Images

Rückkehr Mitte Februar?

Bei den Cambridges ist jetzt wieder Homeschooling angesagt! Und das fordert Royals ebenso wie unsereins, wie das Paar bereits im letzten Jahr zu berichten wusste. Damals dauerte die Schulschliessung ganze sechs Monate. Die Herausforderungen: Drei Kinder mit enormer Ausdauer, ein zwischenzeitlich verärgerter George, der lieber die Aufgaben von Charlotte lösen würde, und Mathe-Aufgaben, bei denen Papa William ansteht.

«Die Kinder haben so einen Durchhaltewillen, das ist unglaublich. Am Ende des Tages machen wir eine Liste von den Dingen, die wir gemacht haben. Zum Beispiel: Ein Zelt aufgebaut, ein Zelt abgebaut, einen Kuchen gebacken, gekocht, und so weiter. Es ist erstaunlich, was man alles in einen Tag stopfen kann.»

Herzogin Kate zu «BBC» über den ersten Lockdown mit ihren Kindern

Bei alledem ist es für alle wahrscheinlich eine willkommene Abwechslung, wenn sich die Kinder zwischendurch im Garten von Anmer Hall austoben können. Entsprechend könnten es Kate und William tatsächlich gleich handhaben, wie bereits im letzten Jahr, und auf dem Land bleiben. Nicht für immer. Aber bis die Schulen wieder öffnen, also für die Dauer des Lockdowns, aktuell geplant bis Mitte Februar.

Wobei: Der Herzog und die Herzogin von Cambridge selber haben sich noch nicht zu ihren Plänen geäussert. Aber sie dürften auch anderes zu tun haben. Gut möglich zum Beispiel, dass Kate sich gestern mit George und Charlotte über die Schulbücher beugte, während William mit Louis, 2, einen Geburtstagskuchen für Mama gebacken hat. Schliesslich feiert Kate heute Samstag ihren 39. Geburtstag.

Von Thomas Bürgisser am 9. Januar 2021 - 11:59 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer