1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. König Charles III. startet seine königliche Arbeit

Inmitten der offiziellen Trauerphase

König Charles III. startet seine königliche Arbeit

Wenige Tage nach dem Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. ist König Charles III. zurück bei der Arbeit. Ein neues Foto zeigt ihn mit der roten Box seiner verstorbenen Mutter.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

König Charles III. ist nach dem Staatsbegräbnis seiner Mutter zurück im Dienst.
König Charles III. ist nach dem Staatsbegräbnis seiner Mutter zurück im Dienst. imago/i Images

König Charles III. (73) hat seine royale Arbeit offiziell aufgenommen. Das zeigt ein neues, am Freitag (23. September) vom Buckingham Palast veröffentlichtes Foto. Darauf ist der Monarch an seinem Schreibtisch sitzend zu sehen. Neben ihm steht eine rote Box mit Dokumenten. Laut Bildunterschrift handelt es sich dabei um Papiere von Ministern aus dem Vereinigten Königreich sowie von Vertretern aus dem Commonwealth und anderen Ländern. Sie «werden vom Büro des Privatsekretärs in einer verschlossenen roten Versandbox an den König gesandt, wo immer er sich aufhält», schreibt der Palast weiter.

Zuvor hatte seine Mutter, die am 8. September verstorbene Queen Elizabeth II. (1926-2022), diese Aufgabe inne. Weitere Bilder der Serie zeigen sie im Laufe ihrer 70-jährigen Amtszeit mit der roten Box. «Ihre Majestät, Königin Elizabeth, erhielt die roten Boxen, die bei ihrer Krönung 1952 angefertigt wurden, fast an jedem Tag ihrer Regentschaft, einschliesslich der Wochenenden und Feiertage, aber mit Ausnahme des Weihnachtstages», kommentiert der Palast die Fotos.

 

Trotz Trauerphase: Die Royals nehmen erste Termine wahr

Offiziell befindet sich die königliche Familie noch bis Montag in der von König Charles III. angeordneten Trauerphase. Experten zufolge sei es unwahrscheinlich, dass die Royals in dieser Zeit öffentliche Auftritte absolvieren. Kleine Besuche, um den Menschen zu danken, die an den Zeremonien teilgenommen haben, seien jedoch möglich.

So stattete Prinzessin Anne (72) am Donnerstag (22. September) dem Marinestützpunkt Portsmouth einen Besuch ab. Als Oberbefehlshaberin von Portsmouth dankte sie den Angehörigen der Royal Navy, die am Trauerzug mit dem Sarg von Queen Elizabeth II. teilgenommen hatten.

Zuvor hatten sich bereits Prinz William (40) und Herzogin Kate (40) in Windsor bei den freiwilligen Helferinnen und Helfern bedankt, die in kurzer Zeit die Beisetzungen von Queen Elizabeth II. auf die Beine gestellt hatten.

Queen Elizabeth II. war am 8. September im Alter von 96 Jahren im schottischen Balmoral verstorben. Am 19. September fand in der Londoner Westminster Abbey ihr Staatsbegräbnis statt. Anschliessend wurde sie in der in der König-George-VI.-Seitenkapelle auf Schloss Windsor beigesetzt.

Von spot on news AG am 24. September 2022 - 11:30 Uhr