1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Königin Margrethe schwärmt von den Frauen ihrer Söhne Prinz Frederik und Prinz Joachim

Von wegen Schwiegermonster

Königin Margrethe schwärmt von den Frauen ihrer Söhne

In wenigen Tagen feiert Königin Margrethe ein grosses Jubiläum: Am 14. Januar ist sie seit genau 50 Jahren Königin von Dänemark. In einem Interview blickt sie nun nicht nur auf ihre Zeit auf dem Thron zurück, sondern plaudert auch über ihre Familien. Dabei wird deutlich: Die Schwiegertöchter Mary und Marie sind der Königin sehr ans Herz gewachsen.

Königin Margrethe, Kronprinz Frederik, Prinz Joachim

Königin Margrethe hat ein gutes Verhältnis zu den Ehefrauen ihrer Söhne Kronprinz Frederik und Prinz Joachim

Corbis via Getty Images

Königin Margrethe II., 81, passt so gar nicht in die Schublade der strengen Monarchin. Die Dänin raucht, trinkt, malt und spielt Theater. Ausserdem wird sie für ihren Humor und ihre Selbstironie geliebt und dafür, dass sie selten ein Blatt vor den Mund nimmt. In einem Interview bezeichnete sich Margrethe einst sogar selbst als «Plaudertasche».

Nun hat sie es wieder getan – geplaudert. Anlässlich ihres Thronjubiläums am 14. Januar gab sie der Zeitung «Billed Bladet» ein ausführliches Interview und sprach darin offen über ihre Familie. Unter anderem hat sie ihren 16-jährigen Enkel Prinz Christian – derzeit hinter seinem Vater Kronprinz Frederik, 53, auf Platz zwei in der Thronfolge – in den Himmel gelobt.

Mehr für dich

 

Die «armen» Schwiegertöchter

Besonders amüsiert hat Königin Margrethe laut gala.de aber die Frage, ob sie denn eine gute Schwiegermutter sei. Sie meinte: «Ich finde, das sollten Sie besser meine armen Schwiegertöchter fragen» und ergänzte, sie hoffe, «nicht allzu schrecklich» zu sein. Doch dass sie zur Gattung der «bösen Schwiegermütter» gehört, dürfte kaum der Fall sein. Für Kronprinzessin Mary, 49, und Prinzessin Marie, 45, fand die 81-Jährige nämlich besonders nette Worte.

Königin Margrethe, Kronprinzessin Mary, Prinzessin Marie

Königin Margrethe II. sagt über ihre Schwiegertöchter, sie seine beide starke Persönlichkeiten.

imago images/Dean Pictures

Über Mary sagte Königin Margrethe: «Die Kronprinzessin war jemand, den ich sehr schnell schätzen lernte.» Sie sei rasch davon überzeugt gewesen, dass Kronprinz Frederiks Frau einst eine gute Königin abgeben würde: «Ich konnte sehen, dass sie das Potenzial hatte, das sie braucht.» Sie habe grossen Respekt vor Marys Fähigkeiten und ihrer guten Art, Aufgaben zu übernehmen und sagte weiter: «Es ist ganz klar, dass die Kronprinzessin ihrem Mann eine grosse Stütze ist.»

Auch mit Prinzessin Marie, der zweiten Frau von Prinz Joachim, 52, scheint sich die dänische Königin grossartig zu verstehen. Laut Margrethe fühle auch sie sich ihren Schirmherrschaften «zutiefst verpflichtet» und käme mit ihrer Rolle als Royal gut zurecht. Sowohl Mary als auch Marie seien starke Persönlichkeiten mit den richtigen Qualitäten. «Ich bin sehr glücklich, sie als meine Schwiegertöchter zu haben.»

Keine Feier zu Marys 50. Geburtstag

Bestimmt hat sich die Königin bereits darauf gefreut, nach ihrem Thronjubiläum den runden Geburtstag von Kronprinzessin Mary zu feiern. Die Frau von Kronprinz Frederik wird am 5. Februar 50. Wie der dänische Königshof auf seiner Website aber vermeldet, wird daraus wohl nichts – zumindest gibt es keine grosse Party. Wegen der Corona-Pandemie wurden die Feierlichkeiten und das Galadinner zu Ehren von Mary abgesagt. 

In der Pressemitteilung des Palastes steht: «Ihre Majestät, die Königin, hat gemeinsam mit Ihrer Königlichen Hoheit, der Kronprinzessin, beschlossen, das für den 4. Februar 2022 geplante Galabankett auf Schloss Rosenborg anlässlich des 50. Geburtstags der Kronprinzessin abzusagen.»

Von fei am 8. Januar 2022 - 15:59 Uhr
Mehr für dich