1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Rollstuhlsportlerin Manuela Schär über ihr Treffen mit Prinz Harry

Kurz vor der Geburt von Baby Sussex

Manuela Schär: «Prinz Harry war ganz entspannt»

Manuela Schär gewann am Sonntag zum dritten Mal den London-Marathon. Niemand Geringeres als Prinz Harry überreichte ihr die Goldmedaille. Schär erzählt SI online von ihrem Treffen mit dem werdenden Vater.

Harry und Manuela Schaer am London Marathon

Prinz Harry überreicht Manuela Schär am Marathon in London ihre Goldmedaille.

Getty Images

Manuela Schär hat alles erreicht, was man als Sportlerin erreichen kann. Die 34-Jährige ist amtierende Goldmedaillen-Gewinnerin aller grosser Marathons. Sie gewann Berlin, Boston, New York, Tokio und zuletzt London. 

Ausserdem holte sie sich obendrauf den Weltmeistertitel. Die Rollstuhlsportlerin ist somit die erfolgreichste Marathonfahrerin der Welt. Seit 1993 sitzt Schär im Rollstuhl. Als neunjährige wurde sie an einem Kindergeburtstag beim Spielen von einem maroden Schaukelgestell begraben und ist seitdem gelähmt. 

NEW YORK, NY - NOVEMBER 04:  Manuela Schar of Switzerland celebrates her first place finsih during the 2018 TCS New York City Marathon on November 4, 2018 in Central Park in New York City.  (Photo by Elsa/Getty Images)

2018 gewinnt Manuela Schär am New-York-Marathon Gold und feiert mit der Schweizer Flagge.

2018 Getty Images

Drei Siege am London-Marathon

Doch das hindert die Zentralschweizerin nicht daran, das Maximum aus ihrem Körper zu holen. Seit Jahren fährt sie ganz vorne mit und gewinnt eine Langstrecke nach der anderen.

Eine Leistung, die auch Sportfan Prinz Harry nicht verborgen blieb. Der 34-jährige Royal überreichte Manuela Schär schon dreimal die Goldmedaille für ihre Siege am London-Marathon.

Kein Protokoll für ein Treffen mit dem Prinzen

«Er ist schon ein ganz besonderer Mann», sagt Schär über ihr kürzliches Wiedersehen mit dem Prinzen. Sie sei eigentlich niemand, der für Stars schwärme. «Aber Prinz Harry hat eine wahnsinnig tolle Ausstrahlung.»

Die Frau, die so viel erreicht hat, kommt ins Schwärmen: «Er ist sehr elegant, sehr offen und hat keine Berührungsängste.» Auch ein Protokoll für den Umgang mit dem Royal habe es nicht gegeben. «Ich war selber recht überrascht, wie unkompliziert alles war.»

Prinz Harry mit Michael Roeger am London Marathon

Der werdende Vater gab sich volksnah und entspannt. Von Nervosität keine Spur so kurz vor der Geburt seines ersten Kindes. Mit dem australischen Marathonläufer Michael Roeger hatte Harry besonders viel Spass.

Dukas

«Er ist das Zückerli obendrauf»

Ihre mehrfachen Treffen mit dem werdenden Vater sei schon ein Running Gag unter ihren Freunden. «Sie sagen immer: ‹Du fährst so gut, damit du nochmal Prinz Harry treffen kannst›», lacht Manuela Schär. «Er ist schon das Zückerli obendrauf, aber meine Motivation für den Sieg ist er nicht.»

Dass der Royal in Kürze Vater wird, habe sie ihm aber nicht angemerkt. «Er war überhaupt nicht gestresst. Ganz im Gegenteil: Er wirkte sehr entspannt und hat sich viel Zeit für Selfies und Gespräche genommen.» 

Prinz Harry und Eliud Kipchoge am London Marathon

Eliud Kipchoge (links) begeistert Manuela Schär und Prinz Harry gleichermassen: Der Kenianer gilt als der beste Marathonläufer aller Zeiten, hält den aktuellen Weltrekord und gewann auch in London Gold. «Es ist der Wahnsinn, was Kipchoge geschafft hat», sagt Schär.

Wire Images
Von Berit-Silja Gründlers am 30. April 2019