1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Harry und Meghan wollen in Santa Barbara Mitglied in Luxus-Club werden

Kostspieliges Networking

Meghan und Harry wollen exklusivem Club beitreten

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry in Montecito, Kalifornien, ihre Traumvilla gekauft haben. Um an seinem neuen Domizil schnell Anschluss zu finden, liebäugelt das Paar mit einem Beitritt in einem der exklusivsten Clubs der Region.

LONDON, ENGLAND - OCTOBER 15: Prince Harry, Duke of Sussex and Meghan, Duchess of Sussex attend the WellChild awards at Royal Lancaster Hotel on October 15, 2019 in London, England. (Photo by Toby Melville - WPA Pool/Getty Images)

Herzogin Meghan und Prinz Harry suchen in Kalifornien Anschluss in einem Luxus-Club.

Getty Images

Nach einigen Monaten in der US-Metropole Los Angeles im Bundesstaat Kalifornien haben sich Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 35, mit Sohn Archie, 1, in die Stadt Montecito nahe Santa Barbara zurückgezogen. Dort haben die früheren hochrangigen Royals scheinbar ihre Traumvilla gekauft. Allem Anschein nach planen sie nach den wechselnden Aufenthalten auf Vancouver Island und Los Angeles im neuen Viertel nun sesshaft zu werden. Laut dem britischen «Mirror» wollen Meghan und Harry einem der exklusivsten Clubs der Region beitreten.

1. Networking mit der A-Prominenz

Die Rede ist vom «Coral Casino Beach and Cabana Club», der auf Socializing unter Schönen und Reichen ausgelegt ist. Dieser Lifestyle- und Fitnessclub zielt auf die besonders privilegierten Bewohner der US-Westküste ab. Laut der Zeitung sollen dort auch Hollywood-Stars wie Michael Douglas, 75, Catherine Zeta-Jones, 50, sowie Talkmasterin Ellen DeGeneres, 62, ein und aus gehen. Sogar Ronald Reagan, der 40. Präsident der Vereinigten Staaten, soll zu Lebzeiten auf diesen Club geschworen haben.

Mehr für dich
LOS ANGELES, CALIFORNIA - JANUARY 19: Michael Douglas attends the 26th Annual Screen Actors Guild Awards at The Shrine Auditorium on January 19, 2020 in Los Angeles, California. (Photo by Jeff Kravitz/FilmMagic)

Schauspieler, Filmproduzent und Oscar-, Golden-Globe sowie Emmy-Preisträger Michael Douglas soll ebenfalls im «Coral Casino Beach and Cabana Club» Mitglied sein.

FilmMagic

2. Exklusivität hat seinen Preis

Dem Bericht nach soll die Mitgliederzahl auf 600 beschränkt sein. Die Hürden, in diesen erlauchten Kreis aufgenommen zu werden, sind in finanzieller Hinsicht schon mal beträchtlich: Wer vorstellig werden will, muss zuerst 265 000 Franken hinblättern. Stehen die Zeichen dann auf Grün, flattert schon die nächste Rechnung ins Haus: Es ist ein alljährlicher Mitgliederbeitrag zu leisten.

Für Harry und Meghan vorderhand kein Problem – als sie ihre Rücktrittspläne publik machten, wurde ihr Vermögen auf 40 Millionen Franken geschätzt. Sollte Meghan in naher Zukunft wieder ihre Tätigkeit als Schauspielerin aufnehmen, würde ihr das ebenfalls Millionenbeträge einbringen – gar 50 Millionen könnte sie für eine erste Serie oder einen Spielfilm verlangen. Das jedenfalls berechnete Prof. Jonathan Shalit OBE, Vorsitzender der Talentagentur InterTalent, in der Zeitung «Mirror».

3. Die Location ist ein Traum

Sollten es Prinz Harry und Herzogin Meghan ins erlauchte Netzwerk schaffen, kommen sie in Genuss einer sensationellen Clublokalität. Mitglieder des «Coral Casino Beach and Cabana Club» treffen sich im Four Seasons Resort in Santa Barbara – ganz in der Nähe von Harrys und Meghans Villa in Montecito.

Laut Website wurde der legendäre Club 1937 ins Leben gerufen. Die Lokalitäten stehen ausschliesslich Clubmitgliedern sowie Gästen des Four Seasons Resort The Biltmore Santa Barbara zur Verfügung. Dazu zählen verschiedene Restaurants am Meer, ein erstklassiges Fitnesscenter, umfangreiche Umkleideräume mit Sauna und Dampfbad, ein Whirlpool, ein Kinderbecken, ein olympischer Swimmingpool und direkter privater Zugang zum wunderschönen Butterfly Beach.

 

4. Das massgeschneiderte Sport-Angebot für Meghan

Symbolbild Yoga Frau die Yoga macht 2020

Herzogin Meghan ist ein grosser Yoga-Fan. (Symbolbild)

Getty Images/Image Source

Gemäss den Informationen werden in den Fitnessräumlichkeiten des Clubs etwa auch Kurse wie Aqua Aerobics, Meditation oder Yoga angeboten. Letzteres könnte vor allem für Meghan interessant sein. Vor ihrer Ehe mit Prinz Harry war Yoga über lange Zeit ihr Lieblingssport.

 

5. Kinder sind willkommen

Das i-Tüpfelchen beim «Coral Casino Beach and Cabana Club» ist, dass dieser sich an Erwachsene richtet, aber dennoch familienfreundlich ist. Für die dreiköpfige royale Familie also der perfekte Rückzugsort.

Was hält ihr vom «Coral Casino Beach and Cabana Club»? Glaubt ihr, dass eine Mitgliedschaft für Harry und Meghan von Nutzen ist? Schreibt uns unten einen Kommentar!

Von Sarah Huber am 19.08.2020
Mehr für dich