1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Meghans und Harrys Baby soll schon da sein

Verräterischer Instagram-Post

Meghans und Harrys Baby soll schon da sein

Ist «Baby Sussex» schon geboren oder nicht? Jeder Pieps, den Herzogin Meghan und Prinz Harry von sich geben, löst Baby-Fieber bei Medien und Fans aus. So auch der neuste Instagram-Post des Paares.

Prince Harry and Meghan Markle visit the Hive, Wirral Youth Zone in Birkenhead, Merseyside, UK, on the 14th January 2019.Picture by Danny Lawson/WPA-Pool//GEORGEROGERS_13.040/Credit:GEORGE ROGERS/SIPA/1901171529 (FOTO: DUKAS/SIPA) *** Local Caption *** 00891245
Freuen sich auf «Baby Sussex»: Prinz Harry und Herzogin Meghan. (c) Dukas

Auf ihrem Instagram-Kanal informieren Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, gemäss offizieller Beschreibung über ihre Arbeit. Nicht über ihr Privatleben. Dennoch wartet wohl jeder Follower des royalen Paares auf diesen einen Post, der verkündet, dass «Baby Sussex» endlich da ist. 

Erst vor wenigen Tagen gaben der Prinz und die Herzogin bekannt, dass sie die Geburt ihres ersten Kindes und die erste gemeinsame Zeit ganz im Privaten geniessen wollen. Keine Meldung also, wenn Meghan ins Spital kommt, kein erstes Foto nach der Niederkunft. 

Ein Bauch im Wandel der Zeit

Die Schwangerschaft von Herzogin Meghan in Bildern

Meghan Babybauch
Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
19. März 2019: Auch wenn Meghan sich bereits zurückgezogen hatte: Für diesen traurigen Anlass begab sie sich nochmals in die Öffentlichkeit. Gemeinsam mit Prinz Harry gedachte sie den Opfern des Attentats im neuseeländischen Christchurch. Bei den Anschlägen kamen über 50 Menschen ums Leben. Samir Hussein/WireImage

«Baby Sussex» sammelt schon Spenden

Deshalb könnte es grundsätzlich sein, dass der Sprössling schon auf der Welt ist. Das zumindest vermuten die Fans. Auslöser dafür ist der letzte Post der Sussex' auf Instagram. In seinem letzten Beitrag bedankte sich das Paar für die zahlreichen Spenden, die sie zur bevorstehenden Geburt ihres Kindes erhalten haben.

Harry und Meghan hatten darum gebeten, von Geschenken abzusehen und stattdessen an Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden. Und Royal-Fans folgten dem Wunsch der werdenden Eltern. Der kleine Royal tut also schon jetzt Gutes.

«Es ist endlich ‹Baby-Time›»

Der Post, den die Hoheiten zum Dank absetzten, scheuchte einige Fans auf. Neben einer Auflistung der Organisationen, die nun profitieren, steht da folgender Satz:

«Egal, ob Sie fünf Dollar oder 1'000 Pfund spenden, ob Sie freiwillig helfen oder die Botschaft weitergeben, Sie leisten Ihren Beitrag. Dafür danken Ihnen die königlichen Hoheiten (und Baby Sussex) vielmals.»

Ist das Kind also bereits auf der Welt, wenn es bereits mit seinem Spitznamen erwähnt wird? Die Fans, die zahlreich unter dem Post kommentieren, sind auf jeden Fall in heller Aufregung. 

«Mein Herz! Es ist endlich ‹Baby-Time›», schreibt ein Follower unter dem Post. Viele andere jubeln mit ihm.

«Wir müssen die Füsse stillhalten»

Einer, der es wissen muss und dem Ratespiel einen Riegel vorschiebt, ist der ehemalige Sprecher von Königin Elizabeth II., 92. Dickie Arbiter, 79, sagte im australischen TV: «Wir werden zu gegebener Zeit erfahren, wann das Baby geboren wurde. Harry und Meghan machen sehr deutlich, dass die Geburt privat ablaufen soll.»

Weiter sagt der Palastkenner: «Es wird keine Vorankündigungen geben und sie werden jegliche Details erst veröffentlichen, wenn sie die Zeit hatten, sich an ihr Leben zu dritt zu gewöhnen. Die Geburt wird - genau wie sie sagten - Ende April, Anfang Mai sein und wir müssen bis dahin die Füsse stillhalten.»

Von Berit-Silja Gründlers am 16. April 2019