1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Mette-Marit findet Sverre Magnus' Spässe nicht nur zum Lachen

Zu viel Aufmerksamkeit?

Mette-Marit findet Sverre Magnus' Spässe nicht nur zum Lachen

Prinz Sverre Magnus ist ein lustiges Kerlchen. Seine Spässe treibt er aber nicht nur im Versteckten, sondern auch mal während einer offiziellen Veranstaltung. Die Aufmerksamkeit ist ihm so gewiss – doch genau das bereitete Kronprinzessin Mette-Marit einst Sorgen.

Kronprinzessin Mette-Marit, Prinz Sverre Magnus

Kronprinzessin Mette-Marit machte sich sorgen darüber, dass Sverre Magnus zu viel Aufmerksamkeit bekommt.

WireImage

Öffentliche Auftritte schienen nie so ganz sein Ding zu sein. Schon als kleiner Junge zeigte das Prinz Sverre Magnus, 15, indem er ungehemmt in die Kameras der Fotografen gähnte. Dabei kann er auch ganz anders!

Im Jahr 2017 zeigte sich der Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit, 47, und Kronprinz Haakon, 47, zur Belustigung des Volkes von seiner aufgeweckten Seite – und tanzte dabei ganz schön aus der Reihe. Während sich seine ganze Familie souverän lächelnd auf dem Palast-Balkon präsentierte, liess er sich zu Faxen hinreissen: Erst zeigte er den sogenannten «Dab-Move», indem er seine Arme zur Seite streckte, später formte er mit seinen Fingern das Peace-Zeichen.

Mehr für dich

Während Sverre Magnus alle Blicke auf sich zog, bescherte er seiner Mutter Mette-Marit einen Schreckensmoment. Dies erzählte die Kronprinzessin nun im Podcast «The Kåss Furuseth» des TV-Senders NRK.

Angst, dass er es wieder tun würde

Vor allem, dass das Video von Sverre Magnus' Faxen innert kürzester Zeit von 13 Millionen Menschen angeklickt wurde, behagte Mette-Marit gar nicht. «Ich hatte Angst, dass er erkennen würde, dass er diese Aufmerksamkeit dadurch bekommen hat, dass er etwas Witziges getan hat, und es beim nächsten Mal direkt wieder tun würde», erklärt sie. 

Sverre Magnus, Ingrid Alexandra

Früher gähnte Prinz Sverre Magnus gerne mal ungehemmt in die Kamera.

UK Press via Getty Images

Mit solchen Auftritten hole man sich die falsche Art von Aufmerksamkeit, findet die Kronprinzessin. Als Mutter habe sie sich Sorgen darüber gemacht, wohin das führen könnte.

Allzu lange hielten diese Sorgen jedoch nicht an. Sverre Magnus' Show-Einlage hat am Ende nämlich nicht nur die Fotografen amüsiert, sondern auch seine Familie: «Es war zweifelsfrei sehr lustig. Natürlich haben wir darüber gelacht», gibt Mette-Marit zu.

Von Fabienne Eichelberger am 16.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer