1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Spannende Details zum Bild von Victoria von Schweden und Mette-Marit von Norwegen mit Familie

Fünf spannende Details zum neusten Bild

Mette-Marit und Victoria geniessen Zeit mit ihren Liebsten

Es ist ein Bild, wie man es nicht oft zu Gesicht bekommt: Zwei Königshäuser zusammen auf einem Ausflug. Einige Details des neusten Schnappschusses von Kronprinzessin Victoria von Schweden und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen mit ihren Familien stechen besonders ins Auge.

Kronprinzessin Victoria Kronprinzessin Mette-Marit

Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen und Kronprinzessin Victoria von Schweden treffen zwar immer wieder aufeinander, oft aber an offiziellen Anlässen, wie hier 2015.

Getty Images

Vertraut legt Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen, 48, ihren Arm um die Schulter von Kronprinzessin Victoria von Schweden, 44, und lehnt sich auf der anderen Seite an Prinz Daniel, 48, an, bei dem Prinz Oscar, 5, steht. Daneben lacht Kronprinz Haakon von Norwegen, 48, entspannt in die Kamera, hält seine Tochter Prinzessin Ingrid Alexandra, 17, an den Schultern, die wiederum Prinzessin Estelle, 9, umarmt.

Mehr für dich

Ein privater Schnappschuss zweier Familien, der eigentlich nichts Aussergewöhnliches wäre. Wären es nicht die Familien zweier Königshäuser.

Das Bild, welches sowohl vom norwegischen wie auch vom schwedischen Königshaus am Samstag über Instagram verbreitet wurde, wirft bei genauer Betrachtung aber die eine oder andere Frage auf – und zeigt spannende Details.

1. Weisse Sneakers scheinen bei Adelshäusern beliebt

Aufgenommen wurde das Bild am vergangenen Wochenende, als die beiden Familien «einige schöne Spätsommertage auf Gotland» verbrachten. Dies wohl ganz im entspannten Rahmen – denn anstatt in edler Garderobe zeigten sich die Royals für einmal ganz entspannt im Freizeitlook. Schliesslich gilt die grösste Insel Schwedens – übrigens auch Drehort der Pippi-Langstrumpf-Filme – mit ihren schönen Landschaften als wahres Naturparadies.

Etwas ins Auge sticht dabei jedoch, dass gleich vier von sieben Prinzessinnen und Prinzen auf weisse Sneakers setzen. Wir schreiben das mal dem Zufall zu und hoffen, dass die Schuhe auch nach dem Spaziergang noch weiss waren.

2. Wo ist Prinz Sverre Magnus

Nachdem wir nun alle Royals durchgezählt haben, stellt sich unweigerlich die Frage: Wo sind die restlichen Familienmitglieder? Zwar ist die Familie von Kronprinzessin Victoria von Schweden komplett anwesend. Nicht aber jene von Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit. Dass der inzwischen 24-jährige Marius Borg Høiby, der Sohn von Mette-Marit, keine Lust mehr auf Familienausflüge hat, ist noch verständlich. Das Fehlen von Prinz Sverre Magnus von Norwegen, dem jüngsten Sohn von Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit, gibt da schon eher Rätsel auf.

Dass der 15-Jährige in der Schule bleiben musste, ist eher unwahrscheinlich. So besucht er die gleiche Oberschule wie seine Schwester Ingrid Alexandra – und sie war ebenfalls anwesend. Im Gegensatz zur 17-jährigen ist Sverre Magnus aber nicht offizielles Mitglied des Königshauses, schliesslich ist er «nur» der Zweitgeborene. Gut möglich also, dass die Reise nach Schweden doch einen offizielleren Charakter hatte, als das Bild den Anschein macht, und Sverre Magnus tatsächlich nicht vor Ort war. Oder aber, dass er zwar dabei war, aber nicht mit auf das offizielle Bild kam, halten ihn Mette-Marit und Haakon doch oft etwas aus der Öffentlichkeit heraus.

Sverre Magnus Ingrid Alexandra Mette-Marit Haakon

Prinz Sverre Magnus ist zwar Mitglied der Königsfamilie, nicht aber des Königshauses. Entsprechend zeigt er sich eher selten zusammen mit Mette-Marit, Haakon und seiner Schwester Ingrid Alexandra in der Öffentlichkeit. Hier zum Beispiel 2018 anlässlich des Nationalfeiertages.

Getty Images

3. Auch Familienhund Milly Kakao fehlt

Neben Marius Borg Høiby und Prinz Sverre Magnus fehlt noch ein weiteres «Familienmitglied» von Haakon und Mette-Marit: Hundedame Milly Kakao. Der Labradoodle war in der Vergangenheit oft sogar bei offiziellen Anlässen dabei, zusammen mit dem zweiten Labradoodle Muffins Krakebolle, der vor wenigen Monaten verstorben ist.

Nach Schweden aber durfte Milly Kakao wohl nicht mit, zumindest ist sie nirgends auf dem Bild zu sehen. Ganz im Gegenteil zum Cavoodle Rio von Daniel und Victoria von Schweden, der im Instagrampost des schwedischen Königshauses auf dem Bild ganz links zu erkennen ist.

4. Mehr als Freunde

«Die Familie der Kronprinzessin schätzte es, Zeit mit ihren norwegischen Freunden und Verwandten verbringen zu können und ihnen diesen einzigartigen Teil Schwedens zeigen zu können», schreibt der Schwedische Hof in seinem Instagrampost und macht damit klar: Hier treffen sich nicht nur gute Freunde, sondern echte Familie.

Denn tatsächlich sind Victoria von Schweden und Haakon von Norwegen sogar miteinander verwandt, zumindest entfernt. Die Mutter des aktuellen norwegischen Königs Harald, Kronprinzessin Märtha, war eine geborene Prinzessin von Schweden. Das macht König Harald von Norwegen und König Carl Gustaf von Schweden zu Cousins zweiten Grades und Victoria von Schweden sowie Haakon von Norwegen zu Cousins dritten Grades – immerhin!

Harald Carl Gustaf Norwegen Schweden

König Harald von Norwegen (links) und König Carl Gustaf von Schweden (rechts) sind Cousins zweiten Grades, hier mit ihren Frauen Königin Sonja und Königin Silvia.

Getty Images

5. Prinzessin Estelle und Prinzessin Ingrid Alexandra sind eng verbunden

Auch wenn der Verwandtschaftsgrad heute nicht mehr allzu hoch ist – die Freundschaft zwischen den beiden Königshäusern bleibt tief. Und wird es auch in Zukunft sein. Dies zumindest legt ein weiteres Detail des Bildes nahe. So steht Prinzessin Estelle, als Erstgeborene von Victoria und Daniel immerhin die zukünftige Königin von Schweden, nicht etwa bei ihren Eltern, sondern lehnt sich freundschaftlich an Prinzessin Ingrid Alexandra an, ihres Zeichens zukünftige Königin von Norwegen.

Eine Geste, die Bände spricht – und für eine vielversprechende Zukunft mit zwei freundschaftlich verbundenen Königinnen steht.

Von TB am 19.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer