1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Frederik und Mary von Dänemark: So lernten sie sich vor 20 Jahren kennen

Mary und Frederik lernten sich vor 20 Jahren kennen

Nur mit Hilfe schrieben die Dänen ihre Royal-Romanze

Welch ein Tag für Mary und Frederik! Vor genau 20 Jahren traf das heutige dänische Kronprinzen-Paar zum ersten Mal aufeinander. Ganz so schicksalhaft soll die Begegnung zwischen den beiden allerdings nicht gewesen sein.

Placeholder

Seit 20 Jahren kennen sie sich, seit 16 Jahren sind sie verheiratet: Zwischen Frederik und Mary ist es die grosse Liebe.

Getty Images Europe

Am 16. September 2000 nimmt eine der schönsten adligen Liebesgeschichten ihren Anfang – in einem Ambiente, das so gar nicht nach Royal-Romanze schreit. Ja, Frederiks und Marys Liebesgeschichte hört sich an wie ein real gewordener Rosamunde-Pilcher-Roman: Der Kronprinz von Dänemark trifft in einem Pub in Sydney zwischen Bier und Burger zufällig auf Werberin Mary Donaldson – und verliebt sich in sie. Eine Begegnung so romantisch, dass nur das Schicksal sie schreiben kann, und so normal, dass sich der Otto-Normalbürger wünscht, in der heimischen Dorfbeiz ebenfalls auf seine bessere Hälfte zu treffen.

So weit, so bekannt. Doch erst kürzlich hat mit Amber Petty eine Freundin von Kronprinzessin Mary, 48, ausgeplaudert, dass das erste Aufeinandertreffen der Australierin und des dänischen Kronprinzen Frederik, 52, gar nicht so romantisch war, wie bislang angenommen wurde – und dass dem Schicksal gehörig auf die Sprünge geholfen werden musste.

Mehr für dich

Kein Zufall

Denn ganz so zufällig, wie die Öffentlichkeit bislang glaubte, sind sich Mary und Frederik an jenem Samstag vor 20 Jahren gar nicht über den Weg gelaufen. Dass sie sich im Slip Inn in Sydney begegnet sind, bedurfte stattdessen eines kleinen Arrangements. «Viele sagen, dass sie sich zufällig im The Slip Inn trafen, aber das stimmt nicht», stellt Amber Petty im Podcast «Pure Grit» klar. Sie ist seit vielen Jahren mit Mary befreundet, war bei ihrer Hochzeit als Brautjungfer im Einsatz. 

Placeholder

Gemeinsam mit Marys Schwestern Jane Stephens (M.) und Patricia Bailey (r.) steht Amber Petty (l.) ihrer Freundin im März 2004 als Brautjungfer zur Seite. 

UK Press via Getty Images

Ihr zufolge soll Marys Freundin Beatrice Tarnawski das Aufeinandertreffen damals arrangiert haben. «Die Wahrheit ist, dass Beatrice jemanden kannte, der wiederum interessante Royals kannte.» Tarnawski habe ein Abendessen planen wollen und «Mary war eine von denen, die eingeladen wurden», erklärt Petty. Da sie etwas Bodenständiges gewollt hätten, habe das Dinner während der Olympischen Spiele im Slip Inn stattgefunden.

Gegenüber «Seven's Sunrise» präzisiert Petty, dass der dänische Kronprinz derweil längst nicht der einzige Blaublüter war, der im Slip Inn anwesend gewesen sein soll. «Mary war zufällig eingeladen und ebenso zufällig waren die meisten der Gäste Royals.» So sollen Petty zufolge auch Frederiks Bruder Joachim, 51, sowie der heutige König Felipe von Spanien, 52, Norwegens Prinzessin Märtha Louise, 48, und Prinz Nikolas von Griechenland, 50, am Dinner teilgenommen haben.

Placeholder

Bodenständig: In diesem unauffälligen Gebäude in Sydney befindet sich mit dem Slip Inn der Pub, in dem sich Mary und Frederik zum ersten Mal begegnet sind.

Getty Images

Dass sie mit dem Ausplaudern dessen, wie das Treffen wirklich stattgefunden hat, Fan-Träume zerstört, ist Amber Petty bewusst. «Es tut mir leid, damit Herzen zu brechen, aber im Leben kann man nicht immer per Zufall auf Prinzen in Pubs treffen.»

Gegenüber hat's gefunkt

Auch wenn das Treffen nicht ganz so zufällig passiert ist wie bislang angenommen: Das grosse Feuerwerk zwischen Mary und Frederik hätte niemand planen können. Die Zeichen dafür, dass zwischen ihnen die Funken sprühen würden, waren aber an jenem Abend von Anfang an da. «Ich glaube, sie sassen einander gegenüber, was natürlich die optimale Gelegenheit bietet, um miteinander zu sprechen und anzubandeln», erzählt Petty.

Placeholder

Der (offizielle) Beginn einer grossen Liebe: Am 8. Oktober 2003 verkünden Frederik und Mary ihre Verlobung. Drei Jahre zuvor lernen sie sich in Syndey kennen.

Getty Images

Die beiden hätten schnell eine «echt herzerwärmende Verbindung» zueinander aufgebaut. «Es war ein wirklich zivilisiertes, wunderbares Dinner – und es war der Start eines sehr grossen Kapitels für sie beide», schwärmt Marys Freundin weiter. 

Liebe auf den ersten Blick

Wie Frederik selbst einige Jahre nach dem Treffen bestätigte, hatte Pettys Eindruck sie nicht getäuscht. Zwischen ihm und Mary hat von Beginn an eine Verbundenheit bestanden. «Es war Liebe auf den ersten Blick», lässt sich der Kronprinz in seiner Biografie «Frederik – Kronprins af Danmark» zitieren. «Sobald ich sie sah, fühlte ich, dass sie eine Seelenverwandte war.» Und auch Mary sind von dem Abend nur gute Erinnerungen geblieben, wie sie in der Biografie offenbart. Beim allerersten Treffen «hat er mich umgehauen», schwärmt sie. «Er hat mir den Boden unter den Füssen weggezogen, dieser gut aussehende Mann, der auch von innen schön war.»

Die Knospe ihrer Liebe will Frederik im Anschluss zum Blühen bringen. Gleich am Tag nach dem Treffen im Pub habe er sie angerufen, erklärte er. «Ich hatte das Gefühl, dass dieses Mädchen etwas Besonderes war, und sie war nicht abgeneigt, als ich anrief.» Während der Olympischen Spiele hätten sei sich dann mehrmals getroffen und «uns immer besser kennengelernt», so Frederik. 

Placeholder

Krönung einer grossen Liebe: Im Mai 2014 geben sich Mary und Frederik in Kopenhagen das Jawort.

Getty Images

Im Sommer 2002 zieht Mary schliesslich zu Frederik nach Kopenhagen, im April 2003 bestätigt Frederiks Mutter Margrethe die Beziehung. Bis zur Hochzeit im Mai 2004 lernt Mary Dänisch, gibt ihre australische Staatsbürgerschaft ab und konvertiert zum lutherischen Glauben. Im Oktober 2005 erblickt Sohn Christian das Licht der Welt, Tochter Isabella, 13, und die Zwillinge Vincent und Josephine, 9, folgen.

Placeholder

Vierfacher Kindersegen: Mary und Frederik sind Eltern von Prinzessin Josephine, Prinz Vincent, Prinzessin Isabella und Prinz Christian (v.l.).

Corbis via Getty Images

Während des Banketts zu seinem 50. Geburtstag vor zwei Jahren konnte Mary denn gar nicht anders, als ihrem Mann für das Märchen zu danken, das sie beide zusammen geschrieben haben. «Ich bin so glücklich, dass du mich so umgehauen hast und dass wir es gewagt haben, uns ineinander zu verlieben», schwärmte sie vor Hunderten von Gästen. «Nicht nur für einen Moment, sondern für ein ganzes Leben.»

Von Ramona Hirt am 16.09.2020
Mehr für dich