1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Europäische Royals in der britischen Thronfolge

Europäische Royals in der britischen Thronfolge

Prinz Carl Philip könnte britischer König werden

Die Verwandtschaften unter dem europäischen Adel sind eng. Und so kommt es, dass sowohl Victoria von Schweden, Frederik von Dänemark oder Haakon von Norwegen in der britischen Thronfolge stehen. Die Reihenfolge hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab.

Prince Carl Philip Prinzessin Sofia

Prinz Carl Philip von Schweden, hier mit seiner Frau Prinzessin Sofia, ist in der britischen Thronfolge sogar vor seiner Schwester Kronprinzessin Victoria von Schweden.

Dukas

Eigentlich ist die britische Thronfolge den meisten bekannt. Da steht Prinz Charles als Prinz von Wales auf dem ersten Warteplatz, gleich dahinter kommen Prinz William und seine Kinder, dann Prinz Harry, Archie, Andrew, Beatrice, Eugenie und viele weitere Britinnen und Briten. Bis zum Platz 80. Diesen belegt König Harald von Norwegen.

 

 

William Kate Mette-Marit Haakon

Sind sogar miteinander verwandt, wenn auch sehr entfernt: Prinz William mit Herzogin Kate (in der Mitte) im Februar 2018 während ihres Besuchs bei König Harald und Königin Sonja sowie Kronprinzessin Mette-Marit und Kronprinz Haakon von Norwegen.

Getty Images
Mehr für dich

König Harald ist ein Cousin 2. Grades der Queen

Denn tatsächlich stehen nicht nur britische Royals in der Thronfolge von Grossbritannien. Sondern auch viele Vertreterinnen und Vertreter anderer europäischen Adelshäuser. Der Grund ist die enge Verwandtschaft des europäischen Adels.

So heiratete zum Beispiel der erste norwegische König eine britische Prinzessin. Maud von Grossbritannien und Irland war die Grossmutter des aktuellen Königs Harald von Norwegen. Das macht ihn zum Cousin 2. Grades von Queen Elizabeth II. – und verschafft ihm und seiner Familie gemäss «Royal Central» folgende Plätze in der britischen Thronfolge:

80. König Harald von Norwegen
81. Kronprinz Haakon von Norwegen
82. Prinz Sverre Magnus von Norwegen
83. Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen
84. Prinzessin Märtha Louise von Norwegen

Auf den weiteren Plätzen folgen die Kinder von Märtha Louise sowie weitere Mitglieder des norwegischen Königshauses.

Prinz Carl Philip vor seiner Schwester Victoria von Schweden

Als nächstes europäisches Königshaus tauchen die Schweden in der Thronfolge von Grossbritannien auf. Wobei es hier bereits schwierig wird, die genaue Platzierung ausfindig zu machen. Schliesslich kommen bei jenen, die vor ihnen platziert sind, auch immer neue Kinder dazu und es bedarf einiges an Nachforschungen, um alle zu erfassen. 

Klar ist: König Carl XVI. Gustaf von Schweden ist der Ur-Ur-Enkel von Queen Victoria, die bis zu ihrem Tod 1901 über Grossbritannien herrschte.

Schwedische Königsfamilie

Müssten als britische Royals vielleicht die Tracht wechseln: Die schwedische Königsfamilie findet sich ebenfalls in der britischen Thronfolge.

Getty Images

Wie «Royal Central» recherchiert hat, katapultiert diese Verwandtschaft den schwedischen König auf Platz 306 in der Thronfolge der Briten. Und hinter ihm folgen seine Kinder:

306: König Carl XVI. Gustaf von Schweden
307: Prinz Carl Philip von Schweden
308: Prinz Alexander von Schweden
309: Prinz Gabriel von Schweden
310: Kronprinzessin Victoria von Schweden
311: Prinzessin Estelle von Schweden
312: Prinz Oscar von Schweden
313: Prinzessin Madeleine von Schweden
314: Prinzessin Leonore von Schweden
315: Prinz Nicolas von Schweden
316: Prinzessin Adrienne von Schweden

Was auffällt: Während in Schweden Kronprinzessin Victoria als Erstgeborene vor ihrem jüngeren Bruder Prinz Carl Philip steht, gilt das nicht für Grossbritannien. Dort wurde die Gleichstellung der Geschlechter in der Thronfolge erst im Oktober 2011 beschlossen – und dies nicht rückwirkend. Dadurch müssen nun alle vor dem 28. Oktober 2011 geborenen Frauen hinten anstehen. Auch jene anderer Länder.

Die Dänen sind dank den Schweden dabei

Kurz nach den schwedischen Royals tauchen auch die dänischen in der britischen Thronfolge auf. Und tatsächlich verdanken dies die Dänen auch ihrem nordöstlichen Nachbarn: 1935 heiratete der dänische König Frederik IX die schwedische Prinzessin Ingrid. Diese wiederum war eine Ur-Enkelin von Queen Victoria – und schon ist die Verwandtschaft wieder hergestellt.

Elizabeth Margrethe Dänemark

Was die auffälligen Farben anbelangt, hat sich Königin Margrethe schon mal Queen Elizabeth II. angepasst.

Getty Images

Konkret ergeben sich für die dänischen Royals durch diese eine Heirat folgende Platzierungen:

361: Königin Margrethe von Dänemark
362: Kronprinz Frederik von Dänemark
363: Prinz Christian von Dänemark
364: Prinz Vincent von Dänemark
365: Prinzessin Isabella von Dänemark
366: Prinzessin Josephine von Dänemark

Auf den weiteren Plätzen folgen Prinz Joachim und seine Kinder sowie anschliessend die Schwestern von Königin Margrethe.

Auch die Holländer sind dabei, nicht aber die Spanier

Blickt man in der Thronfolge noch weiter zurück, tauchen auch die niederländischen Royals auf. Mit den ungefähren Plätzen ab 1200 liegen die ehemalige Königin Beatrix und ihre Kinder aber weit zurück.

Andere Monarchien wiederum finden sich trotz Verwandtschaft gar nicht auf der Liste. Denn seit dem Jahr 1701 sind Katholiken offiziell von der Thronfolge in Grossbritannien ausgeschlossen. Das betrifft zum Beispiel König Felipe von Spanien und seine Verwandten, aber auch die belgische Königsfamilie sowie das Fürstenhaus Monaco.

Von Thomas Bürgisser am 11.10.2020
Mehr für dich