1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz George begleitet seine Eltern Prinz William und Herzogin Kate ans Rugby-Spiel

Überraschungsauftritt

Prinz George mit seinen Eltern am Rugby-Spiel

Er dürfte einer der jüngsten Zuschauer in der Loge vom Twickenham-Stadion in London gewesen sein: Prinz George begleitete gestern Samstag 26. Februar seine Eltern Prinz William und Herzogin Kate ans «Six Nations»-Rugbyspiel zwischen England und Wales - und hat sich zwischendurch ganz schön gelangweilt.

Prinz George mit seinen Eltern Prinz William und Herzogin Kate am Rugby Spiel

Prinz George mit seinen Eltern Prinz William und Herzogin Kate am Rugby Spiel.

Matt Impey/Shutterstock

Keiner zu klein, ein Sportfan zu sein: Prinz George (8) sorgte für eine freudige Überraschung, als er gestern Samstg, 26. Februar seine Eltern Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) ans «Six-Nations»-Rugby Spiel im Londoner Twickenham-Stadion begleitete. 

George trainiert derzeit selbst fleissig Rugby und man dürfte meinen, er sei darum ein besonders grosser Fan. Doch während seine Eltern die Spieler von England und Wales beiderseits euphorisch beklatschten und anspornten, war der junge Prinz George allerdings nicht gerade euphorisch mit dabei. Das Spiel zog sich in die Länge, George zog Grimassen. Sehr zur Unterhaltung der Fotografen. 

Mehr für dich
 
 
 
 
Prinz George am Rugby Spiel

Prinz George: Hofft, dass das Spiel bald an Spannung aufnimmt.

imago images/PA Images
Kate und William sind sich uneinig, wer gewinnen soll

Der Rugby-Match England gegen Wales war besonders für Prinz William und Herzogin Kate ein besonderer: Zum ersten Mal sind die beiden als Schirmherr-Konkurrenten zu Gast. Beim sportlichen Aufeinandertreffen mussten der Herzog und die Herzogin von Cambridge darum dem jeweils anderen Team die Daumen drücken. Das «Problem»: Prinz William ist bereits seit 2016 der Schirmherr der Welsh Rugby Union, Ehefrau Kate seit diesem Monat die Schirmherrin der beiden englischen Rugby-Verbände. Sie übernahm diese Würde von ihrem Schwager Prinz Harry (37), der die Schirmherrschaft im Zuge des Megxit eingebüsst hatte.

Gewonnen hat am Ende England mit 23 zu 19 Punkten gegen Wales - jubeln durfte also Kate. «Six Nations Tie» ist die inoffizielle Rugby Europameisterschaft. Am traditionellen Rugby-Turnier nehmen England, Wales, Irland, Schottland, Frankreich und Italien teil.

Bekannt für ihren Sportsgeist

Das royale Paar ist bekannt dafür, sich gerne bei öffentlichen Veranstaltungen in diversen sportlichen Wettbewerben zu messen - so auch schon im Rugby. Die «Daily Mail» zitiert eine Person aus dem Umfeld der beiden mit den Worten: «Sie sind berühmt fürs Wetteifern miteinander und das wird keine Ausnahme darstellen.» Den einen oder anderen hämischen Spruch hatte sich Kate und William wohn auch auf der Tribüne am Samstag auf der Tribüne gegönnt.

Power-Nap für George

Prinz George hingegen nimmt das Spiel total gelassen und mag immer noch nicht sonderlich mitfiebern. Vielleicht war er einfach sehr müde, oder vielleicht fand er das Spiel tatsächlich so langweilig, dass ihm irgendwann einfach die Augen zufielen und er stattdessen ein Schläfchen machte. Ob im 8-Jährigen der Sportfan einfach noch tief schlummert?

Prinz George am Rugby-Spiel

Der müde Prinz: Das Rugby-Spiel war für George zum einschlafen gut genug.

Javier Garcia/Shutterstock
Von emu am 27. Februar 2022 - 13:57 Uhr
Mehr für dich