1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. In Doku-Serie mit Oprah Winfrey: Prinz Harry thematisiert Lady Dianas Tod

In der Doku-Serie mit Oprah Winfrey

Prinz Harry thematisiert Lady Dianas Tod

Ihr Gespräch vom vergangenen März führte zu einem handfesten Skandal. Nun arbeiten Prinz Harry und Oprah Winfrey erneut zusammen: Die beiden haben gemeinsam die Doku-Serie «The Me You Can't See» zum Thema psychische Gesundheit produziert. Wie ein Trailer zeigt, spricht Prinz Harry in der Serie auch über den Verlust seiner Mutter Lady Diana.

Prinz Harry

Am 21. Mai erscheint «The Me You Can't See» – eine Doku-Serie von Prinz Harry und Oprah Winfrey zum Thema mentale Gesundheit.

imago images/Paul Marriott

Lässt Prinz Harry, 36, eine weitere Bombe platzen? Legt er sich erneut mit seiner Familie an? Diese Fragen beschäftigen derzeit Royal-Fans weltweit. Der Grund dafür: Heute Freitag erscheint die TV-Doku «The Me You Can't See» auf Apple TV+, die Prinz Harry und Oprah Winfrey, 67, gemeinsam produziert haben. 

Die Spannung der Fans – und vermutlich auch der Royal Family – kommt nicht von ungefähr. Was bei der letzten Zusammenarbeit zwischen Harry und Oprah geschah, ist unvergessen. Zusammen mit Herzogin Meghan, 39, hat der Prinz gegenüber seiner Familie Vorwürfe erhoben, die noch längst nicht aus der Welt geschaffen sind.

Mehr für dich
Herzogin Meghan, Prinz Harry

Das Interview von Oprah Winfrey mit Prinz Harry und Herzogin Meghan hat hohe Wellen geschlagen.

imago images/ZUMA Wire

Das Paar sprach von Rassismus im Königshaus, Harry erzählte, sein Vater Prinz Charles, 72, habe seine Anrufe nicht mehr entgegengenommen und Herzogin Meghan offenbarte, dass sie während ihrer Zeit im Palast unter Suizidgedanken litt.

«Ehrliche Diskussionen»

Der Trailer zur Doku-Serie und die Ankündigung des Streamingdienstes lassen nun vermuten, dass Harry erneut sehr persönliche Einblicke in sein Leben geben wird, welche nicht allen Menschen in seinem Umfeld gefallen dürften. Apple TV schreibt, Harry und Oprah werden durch «ehrliche Diskussionen» führen und über eigene Probleme sprechen. Die Doku widmet sich dann auch voll und ganz dem Thema psychische Gesundheit.

Gemäss dem Trailer wird darin auch der Tod von Lady Diana, †36, thematisiert. Es erscheint nämlich ein kurzer Ausschnitt, in dem der damals 12-jährige Prinz Harry gezeigt wird, wie er hinter dem Sarg seiner verstorbenen Mutter herläuft. 

Weiter sagt Harry im Trailer: «Die Entscheidung zu treffen, Hilfe zu erhalten, ist kein Zeichen von Schwäche.» Vielmehr sei es ein Zeichen von Stärke. 

Im Clip ist auch Herzogin Meghan zweimal zu sehen. Welche Rolle sie in der Doku spielt, ist noch nicht bekannt. Neben den Sussex und Oprah Winfrey kommen auch Stars wie Lady Gaga, 35, die Schauspielerin Glenn Close, 74, und der Basketballer DeMar DeRozan, 31, zu Wort. 

Hilfe in persönlichen Krisen

Diese Angebote sind schweizweit rund um die Uhr für Menschen in suizidalen Krisen und ihr Umfeld da – vertraulich und kostenlos:

Von fei am 21. Mai 2021 - 06:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer